Logo Universitätsbibliothek Wien Universität Wien Universitätsbibliothek Wien

Über Bibliometrie

Bibliometrie ist die Disziplin zur Messung der wissenschaftlichen Leistung einer Person, einer Institution oder einer geografischen Einheit. Sie kann auch zur Bewertung einer Sammlung ausgewählter Artikel oder einer gesamten Zeitschrift herangezogen werden.

Dabei werden quantitative Methoden durch Zählung und Analyse verschiedener Aspekte angewendet.

Bibliometrie hat ihren Ursprung im Bestandsmanagement der Bibliotheks- und Informations-wissenschaft und hat sich mittlerweile zu einem Instrument für Evaluation und Benchmarking entwickelt.

Die Einschätzung von Forschungsleistung sollte idealerweise durch die Kombination von qualitativen und quantitativen Methoden erfolgen. Erstere basieren vor allem auf “Peer Review”, das heißt auf der Begutachtung der Forschungsleistung durch unabhängige ExpertInnen. Letztere verwenden spezifische Parameter oder Indikatoren basierend auf objektiv messbaren Elementen der wissenschaftlichen Veröffentlichungen.

Die gemeinsame Anwendung von Peer Review und Bibliometrie wird als “Informed Peer Review” bezeichnet.

  • Kontakt
    Bibliometrics and Publication Strategies
    Boltzmanngasse 5
    A-1090 Vienna

    Tel.: +43-1-4277-27609
  • News
    RSS button