Premium Collection von Project MUSE

Mit der Premium Collection verfügen LeserInnen der UB-Wien ab sofort über Zugang zu allen Zeitschriften des Project MUSE.

Ermöglicht wurde der Ankauf von Project MUSE durch die Initiative des Historikers Oliver Rathkolb, Vorstand des Instituts für Zeitgeschichte, und einer Anschubfinanzierung durch das Rektorat.

Die Premium Collection von Project MUSE ist ein elektronisches Volltextarchiv für interdisziplinäre Zeitschriften führender Universitätsverlagen und namhafter wissenschaftlichen Vereinigungen.
Gegenwärtig umfasst die Sammlung 391 Zeitschriften aus dem Bereich Geistes- und Sozialwissenschaften, wird aber jährlich erweitert. 2009 werden 39 neue Zeitschriftentitel aufgenommen. Sämtliche Neuzugänge sind automatisch Bestandteil der Premium Collection.
Zugriff besteht bei allen Zeitschriften ab dem Tag ihrer Inkorporation in das Project MUSE bis zur neusten Ausgabe, welche in der Regel schon vor der Printausgabe erscheint. Einmal in Project MUSE Erschienenes bleibt elektronisch archiviert und zugänglich.
Alle Zeitschriften werden von Fachleuten geprüft und inhaltlich tief erschlossenen, d.h. indexiert. Die Volltexte stehen wahlweise in HTML- und PDF-Format zum Download zur Verfügung. Außerdem verlinkt Project MUSE zu den Archiv-Ausgaben von 25 Zeitschriften, welche sowohl in Project MUSE als auch in JSTOR vorhanden sind.
Die Project MUSE Plattform unterstützt folgende Funktionalitäten zur Personalisierung von Suchergebnissen: RSS Feeds, Email Alerts, Social Bookmarking und das Exportieren von Literaturzitaten.

Project MUSE ist aus der Zusammenarbeit von Bibliotheken und Verlagen, mit dem Ziel eine umfangreiche Sammlung an geistes- und sozialwissenschaftliche Volltexte online zur Verfügung zu stellen, entstanden.
1983 als Pilotprojekt zwischen der Johns Hopkins University Press und der Milton S. Eisenhower Library begonnen, wurden ursprünglich nur Zeitschriften der John Hopkins University Press veröffentlicht. Bereits ab 2000 wurden Zeitschriften anderer Herausgeber Jahr für Jahr inkorporiert.
Project MUSE ist nach wie vor eine Vereinigung von nicht gewinnorientierten Verlagen und der Milton S. Eisenhower Library der John Hopkins University, mit dem Ziel qualitativ hochwertige wissenschaftliche Literatur mittels einem kontinuierlichen erweiterbaren und daher zukunftsfähigen Suchsystem zur Verfügung zu stellen.

Datenbankname:
Project MUSE

Beschreibung/Inhalt:
Project MUSE ist ein elektronisches Volltextarchiv von geistes- und sozialwissenschaftlichen Zeitschriften namhafter akademischer Verlagen und bedeutenden wissenschaftlichen Vereinigungen. Jede Zeitschrift wird von Fachleuten inhaltlich erschlossen und indexiert. Der thematische Schwerpunkt der Zeitschriften umfasst folgenden Gebiete: Literatur, Geschichte, Politikwissenschaften, Wirtschaft, Bildungswissenschaften, Theater-, Film- und Medienwissenschaft, Religion, Genderforschung.

Fachgebiete:
Historische Wissenschaften
Kunstwissenschaften
Pädagogik, Erziehungswissenschaften
Politische Wissenschaften
Sonstige und interdisziplinäre Geisteswissenschaften
Sonstige und interdisziplinäre Sozialwissenschaften
Sprach- und Literaturwissenschaften
Theologie
Wirtschaftswissenschaften

Liste der ausgewerteten Zeitschriften:
Project MUSE Journal Collections

Hilfe zur Suche:
Project MUSE Help

Zugriffsart:
Zugriff auf Volltext nur am Campus möglich: Link zur Datenbankoberfläche
Zugriff auf Einzeltitel über Elektronische Zeitschriftenbibliothek (EZB) Link zu EZB
(für externen Zugriff siehe VPN).

In MetaLib vorhanden:
Zu MetaLib
MetaLib: BenutzerInnen-Handbuch