Logo Universitätsbibliothek Wien Universitt Wien Universittsbibliothek Wien

14.08.09

Tagesrapporte der Gestapoleitstelle Wien 1938 - 1945

Die Sammlung von Tagesrapporten der Gestapoleitstelle Wien aus der Zeit von 1938 bis 1945, herausgegeben von Brigitte Bailer und Wolfgang Form im Verlag K.G. Saur, ist im kombinierten Volltext- und Imageformat an der Universittsbibliothek elektronisch zugnglich. Die Datenbank entstand aus einer Kooperation des Dokumentationsarchivs des sterreichischen Widerstandes (DW) und des Forschungs- und Dokumentationszentrums Kriegsverbrecherprozesse an der Philipps-Universitt Marburg.

Das bisher unverffentlichte Quellenmaterial von 751 Tagesrapporten mit einem Umfang von ber 5.700 Seiten stellt eine bislang kaum editorisch genutzte zeithistorische Quelle zu den Verfolgungsstrukturen der Gestapo am Beispiel Wiens dar. Ca. 810 mehrseitige Berichte wurden insgesamt bis zum Ende des NS-Regimes aus Wien an die Zentrale in Berlin versandt, die regelmig Hinweise u.a. zu folgenden Rubriken gaben: Linke Opposition, wie KP und andere marxistische Gruppen, Opposition (Ziviler Ungehorsam, Renitenz, uerungsdelikte, Abhren auslndischer Rundfunksendungen), Katholische Bewegung/Politischer Katholizismus, Juden oder Homosexualitt. Der Bestand der Gestapoleitstelle in Wien ist beinahe vollstndig erhalten, nur rund 70 Rapporte gelten als verschollen.

Die Datenbank liefert auch Informationen zu ber 15.000 von der Gestapo verhafteten oder berwachten Mnnern und Frauen und liefert personalisierte Links zur Fotosammlung "Nicht mehr anonym. Fotos aus der Erkennungsdienstlichen Kartei der Gestapo Wien" des Dokumentationsarchivs des sterreichischen Widerstandes (DW). In der Erweiterten Suche kann u.a. mit einem geographischen Index (Ortsnamenverzeichnis A-Z) und einem Sachindex (nach Sachgebieten wie z.B. Arbeiterbewegung, Presse, Sabotage, Individueller Widerstand) gesucht werden, die Suchergebnisse knnen nach Dokumentengruppen und Datum eingeschrnkt werden. Neben der ebenfalls an der Universittsbibliothek lizenzierten Datenbank Nationalsozialismus, Holocaust, Widerstand und Exil 1933-1945 bieten die Tagesrapporte der Gestapoleitstelle Wien 1938-1945 wesentliche Quellen fr die zeithistorische Forschung an. Die beiden Datenbanken knnen im Datenbankservice auch gemeinsam durchsucht werden unter Deutsche Geschichte im 20. Jahrhundert Online.

Fachgebiete:
Historische Wissenschaften

Hilfe zur Suche:
Hilfe fr die Datenbank

Zugriffsart:
Online Datenbank mit Zugriff auf Volltexte vom CAMPUS
Link ins Datenbankservice

Gemeinsame Suche in den Datenbanken Nationalsozialismus, Holocaust, Widerstand und Exil 1933-1945 und Tagesrapporte der Gestapoleitstelle Wien 1938-1945 unter Deutsche Geschichte im 20. Jahrhundert Online

(fr externen Zugriff siehe VPN)

Posted by Sonja Edler at 9:56

10.08.09

e-Journals von Mary Ann Liebert

Die Universittsbibliothek Wien hat das e-Journal Paket des Verlages Mary Ann Liebert mit ber 70 elektronischen Zeitschriften erworben. Das Verlagsprogramm umfasst u. a. die Bereiche Biotechnologie, Biomedizinische Forschung, Life Sciences, Klinische Medizin und Chirurgie, Alternativ- und Komplementrmedizin. Im Rahmen des neu lizenzierten Zeitschriftenpaketes sind nun auch die renommierten Titel Genetic Engineering & Biotechnology News (GEN), das aktuelle und bereits 1981 gegrndete Nachrichtenmagazin fr Biotechnologie, Human Gene Therapy, die offizielle Zeitschrift u. a. der European Society of Gene and Cell Therapy, und das Journal of Women's Health, die erste Informationsquelle zu gendergerechter Medizin, elektronisch zugnglich.

Datenbankname:
e-Journals Mary Ann Liebert

Beschreibung/Inhalt:
Das e-Journal Paket mit ber 70 elektronischen Zeitschriften des Verlages Mary Ann Liebert umfasst u. a. die Bereiche Biotechnologie, Biomedizinische Forschung, Life Sciences, Klinische Medizin und Chirurgie, Alternativ- und Komplementrmedizin, Psychologie, Recht und Wirtschaft.

Fachgebiete:
Humanmedizin
Sonstige und interdisziplinre Humanmedizin
Sozialwissenschaften

Liste der enthaltenen Publikationen:
e-Journals Mary Ann Liebert

Hilfe zur Suche:
Support

Zugriffsart:
Link in die EZB
Link zum Verlag Mary Ann Liebert

(fr externen Zugriff siehe VPN)

Posted by Sonja Edler at 12:20

3.08.09

BTL und TLL als Online-Version

Die beiden philologischen Datenbanken BTL - Bibliotheca Teubneriana Latina und TLL - Thesaurus linguae Latinae aus dem de Gruyter Verlag gibt es ab sofort an der Universittsbibliothek als digitale Online-Version im Netz, sie lst die bisherigen CD-Rom Versionen ab. Die Datenbestnde wurden erweitert, eine Neugestaltung der Benutzeroberflche wurde vorgenommen, und beide Datenbanken knnen nun getrennt oder auch gleichzeitig durchsucht werden.

BTL - Bibliotheca Teubneriana Latina ist eine Volltextdatenbank zur lateinischen Literatur und umfasst die Zeitspanne von der Republik (3. Jh. v. Chr.) bis zur Kaiserzeit und Sptantike (2. Jh. n. Chr. bis 735) mit einer Auswahl von mittel- und neulateinischen Texten. Die Sammlung vereint die seit 1849 in der Bibliotheca scriptorum Graecorum et Romanorum Teubneriana (BT) in Druck erschienenen lateinischen Textausgaben (ohne Praefatio und Apparatus Criticus), zugnglich sind auch vergriffene Publikationen. Die neue Online-Version wird um alle bis 2008 im Druck erschienenen Editionen lateinischer Texte der Bibliotheca Scriptorum Graecorum et Romanorum Teubneriana erweitert, so werden Lcken aus BT-Editionen des 19. und 20. Jahrhunderts, insbesondere im Bereich der Scholien- und Grammatikertexte, geschlossen. Der Textumfang ist um ca. 1 Million Wortformen erweitert und enthlt nun insgesamt rund 13 Millionen Wortformen.

Die elektronische Version des TLL - Thesaurus linguae Latinae, als grtes einsprachiges lateinisches Wrterbuch, dokumentiert den Wortschatz smtlicher aus der Antike erhaltenen lateinischen Texte bis ca. 600 n. Chr. In der Online Version ist der Datenbestand des Thesaurus linguae Latinae (TLL) um die in den Jahren 2007 und 2008 im Druck erschienenen Faszikel erweitert und umfasst jetzt die Buchstaben AM, O, Ppomifer, portapulsio, das Supplementum Onomasticon mit dem Buchstabenbereich C und D und die Zitierliste Index librorum scriptorum inscriptionum ex quibus exempla afferuntur. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung die Installation eines eigenen TLL Fonts auf ihrem Computer voraussetzt, Anleitungen zum Download finden Sie im Hilfetext der Datenbank.

Fachgebiete:
Historische Wissenschaften
Sprach- und Literaturwissenschaften
Sonstige philologisch-kulturkundliche Richtungen

Hilfe zur Suche:
Hilfetexte

Zugriffsart:
Online Datenbank mit Zugriff auf Volltexte vom CAMPUS:
Link auf das Datenbankservice

(fr externen Zugriff siehe VPN)

Posted by Sonja Edler at 9:51