Oneg Schabbat und das Warschauer Ghetto

Oneg Schabbat und das Warschauer Ghetto

Veranstaltungsdatum unbekannt

Die Ausstellung an der Fachbereichsbibliothek Zeitgeschichte über das von dem Historiker Dr. Emanuel Ringelblum gegründete Untergrundarchiv des Warschauer Ghettos wurde am 18. Oktober mit regem Interesse eröffnet und nun bis 31. Jänner 2008 verlängert.

Programm der Eröffnung am 18. Oktobers 2007

  • Prof. Gerhard Botz (Institut für Zeitgeschichte Universität Wien) Referat zum Thema "Österreichisches Besatzungspersonal und das Warschauer Ghetto"
  • Doz. Dr. Bertrand Perz (Institut für Zeitgeschichte Universität Wien) "Erinnerungen eines Zeitzeugen an die Zeit des Nationalsozialismus: Prof. Rudolf Gelbard."
  • Über die Ausstellung: Mag. Anna Ofner, Bibliothek
Es sind alle herzlich willkommen!

Führungen durch die Ausstellung nach telefonischer Vereinbarung mit Mag. Anna Ofner unter +43-1-4277-167 11

Wir möchten zugleich auf die Veranstaltung "Ehrenabend Irena Sendler" hinweisen. Irena Sendler rettete während des 2. Weltkrieges 2500 Kinder aus dem Warschauer Ghetto und war deshalb im heurigen Jahr für den Friedensnobelpreis nominiert.

Die Ausstellung fand ursprünglich im Rahmen der Aktion des Büchereiverbands "Österreich liest" statt.

Universität Wien