Ethikunterricht - mehr als ein Lehrfach

Ethikunterricht - mehr als ein Lehrfach

Veranstaltungsdatum unbekannt

Am 18. März 2009, 19.30 Uhr, findet im Großen Lesesaal der Universitätsbibliothek die Podiumsdiskussion "Ethikunterricht - mehr als ein Lehrfach" statt.

Wozu Ethik?

Defizite an Ethik und Werten können fatale Auswirkungen haben - vom Disaster in der Wirtschafts- und Finanzwelt bis hin zu Gewalt und Kriminalität in der Gesellschaft. Diskutiert werden in dieser hochkarätigen Runde Fragen und Möglichkeiten, wie ethisches Verhalten im Rahmen der Schule vermittelt und gefördert werden kann:

Sollte der Ethikunterricht als Alternative oder gar als Ersatz für den Religionsunterricht dienen oder sollte Ethik parallel zu Religion unterrichtet werden?
Reicht die Vermittlung und das Erwerben von ethischen Verhaltensweisen und Grundsätzen nicht doch über ein einzelnes Lehrfach hinaus?
Sollte Ethik nicht vielmehr mit Wissen und Wissenschaft untrennbar verbunden sein?
Die Schule sollte eine "Verantwortungsgemeinschaft" sein, in der Ethik nicht nur gelehrt, sondern ethisches Verhalten auch erworben wird.

Programm der Podiumsdiskussion

Begrüßung:
Ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Christa Schnabl (Vizerektorin der Universität Wien)

Moderation:
Univ.-Prof. Dr. Peter Kampits (Altdekan / Fakultät für Philosophie und Bildungswissenschaft der Universität Wien)

Am Podium:
BM Dr. Johannes Hahn (BMWF)
emer. Univ.-Prof. Dr. Gottfried Adam (Altdekan / Evangelisch-Theologische Fakultät der Universität Wien)
PD MMag. DDr. Ulrike Greiner (Rektorin der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Wien-Krems)
Dr. Michael Jahn (Direktor des BORG, 1010 Wien, Hegelgasse 12)

Im Anschluss an die Diskussion können auch Fragen aus dem Publikum gestellt werden.

Universität Wien