Buchpräsentation Elisabeth Röhrlich: Kreiskys Außenpolitik

Buchpräsentation Elisabeth Röhrlich: Kreiskys Außenpolitik

Veranstaltungsdatum unbekannt

Im Kleinen Lesesaal der Hauptbibliothek wird am 19. November 2009 um 19 Uhr in Anwesenheit der Verfasserin Elisabeth Röhrlich der Band "Kreiskys Außenpolitik. Zwischen österreichischer Identität und internationalem Programm" vorgestellt. Er ist in der Reihe "Zeitgeschichte im Kontext" der Vienna University Press erschienen.

Programm

Begrüßung
Univ.-Prof. Mag. Dr. Johann Jurenitsch
Vizerektor der Universität Wien

HR Mag. Maria Seissl
Leiterin Bibliotheks- und Archivwesen

Susanne Franzkeit, MA
Vienna University Press bei V&R unipress

Gespräch zum "Phänomen Bruno Kreisky als Außenpolitiker"
Dr. Elisabeth Röhrlich
Verfasserin des Buches

Dr. Peter Jankowitsch
Bundesminister a. D.

Moderation
Univ.-Prof. DDr. Oliver Rathkolb

Über das Buch
Wie kein anderer steht Bruno Kreisky für die Außenpolitik der Zweiten Republik. Zunächst als Staatssekretär, dann als Außenminister und Bundeskanzler prägte er die österreichische Neutralitätspolitik und setzte mit seiner Nahostpolitik international beachtete Akzente.
Kreiskys Interesse für die internationale Politik erklärt sich aus seiner Biographie. Seine frühe Kindheit war noch von der Monarchie geprägt, er erlebte die krisengeschüttelte
Erste Republik und das autoritäre Dollfuß-Schuschnigg-Regime. 1938 wurde er ins
schwedische Exil gezwungen. Die Autorin folgt diesen Stationen und zeichnet die Entwicklung außenpolitischer Themen und deren Umsetzung nach.
Aus seinem Lebensweg zog Kreisky die Konsequenz, dem kleinstaatlichen Österreich ein neues Profil in den internationalen Beziehungen geben zu wollen. Dabei setzte er auf eine Identitätspolitik, in der er den Rückgriff auf die Geschichte mit neuen Werten
verband. Seinen Lebensweg baute er leitmotivisch in diese Geschichtspolitik ein.Trotz der Widerstände, denen er als Jude und Emigrant in der Zweiten Republik gegenüberstand, wurde er auf diese Weise selbst zum österreichischen Erinnerungsort. Sein internationales Programm war identitätsstiftend für Österreich.

Elisabeth Röhrlich
"Kreiskys Außenpolitik. Zwischen österreichischer Identität und internationalem Programm"
Zeitgeschichte im Kontext, Band 2
1. Auflage 2009
437 Seiten mit zahlreichen Abbildungen,
gebunden, 57.90 € [D]
ISBN 978-3-89971-553-8
Vienna University Press bei V&R unipress