Ausstellung: Theodor Vernaleken (1812-1907) und das Erbe der Brüder Grimm in Österreich

vernaleken_Portraet_halb.jpg

Ausstellung: Theodor Vernaleken (1812-1907) und das Erbe der Brüder Grimm in Österreich

Ab Montag, 26. November 2012, 0.00 Uhr,

2012 wird der vor 200 Jahren erstmals erschienenen Sammlung der Kinder- und Hausmärchen und damit ihrer Wegbereiter Jakob und Wilhelm Grimm gedacht. Dass es auch eine nicht minder interessante Sammlung Österreichische Kinder- und Hausmärchen aus dem Jahr 1864 gibt, ist ebenso in Vergessenheit geraten, wie deren Urheber Theodor Vernaleken, dessen 200ster Geburtstag ebenfalls 2012 sich jährt.

Das Wirken Vernalekens als Märchen- und Sagenforscher sowie auch als Sprachwissenschafter und Grammatiker wird bis 8.1.2013 in einer Ausstellung an der Hauptbibliothek der UB Wien beleuchtet.


Eröffnungsprogramm:

Begrüßung
Dr. Stefan Alker
Leiter der Fachbereichsbibliothek Germanistik, Nederlandistik und Skandinavistik
Mag. Gabriele Eschig
UNESCO Österreich
Einführende Worte
PD Mag. Dr. Ernst Seibert
Institut für Germanistik, Universität Wien


Im Anschluss wird zu einem Glas Wein gebeten.


Die Ausstellung ist Teil der gleichnamigen Tagung zu Theodor Vernaleken, die am 27.11.2012 an der Universitätsbibliothek Wien stattfindet. Die Einladung finden sie als Download hier.