Ausstellung: "Mann - Frau - schwul - lesbisch - queer?"

uni-klein.jpg

Ausstellung: "Mann - Frau - schwul - lesbisch - queer?"

Ab Dienstag, 11. Juni 2013, 0.00 Uhr,

Eine Ausstellung zur Geschichte der Homosexualität in den Wissenschaften im Spiegel der Bestände der Universitätsbibliothek Wien.

Mit der Erfindung des Homosexuellen – weibliche Homosexualität interessiert die männlich dominierte Wissenschaft nur am Rande – in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts erscheinen auch zahlreiche Schriften, in denen die Vertreter aufstrebender Disziplinen wie Sexualwissenschaft, Forensik, Psychologie und Psychiatrie ihre Deutungsversuche publizieren. Ausgangspunkt der Ausstellung sind die Bestände der Universitätsbibliothek Wien, wobei der Schwerpunkt auf älteren Publikationen aus der frühen Geschichte der Homosexualitäten gelegt wird.

Heute noch bekannten Exponenten wie Magnus Hirschfeld, Sigmund Freud oder Richard Freiherr von Krafft-Ebing stehen Positionen gegenüber, die heute nur noch Fußnoten in der Wissenschaftsgeschichte sind. Alle zusammen zeigen aber die Bandbreite der Auseinandersetzung, die sich in einem Spannungsbogen zwischen erster Selbstorganisation und Aufklärung bis zu Kriminalisierung und Pathologisierung
erstreckt.

Nach dem Kahlschlag an aufgeklärter Intelligenz durch den NS-Terror begann an der Universität Wien erst in den 1980er Jahren, getragen vor allem von kritischen Studierenden, eine wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Homosexualität. Heute sind Gender und/oder Queer Studies in vielen Studienrichtungen etabliert und auch QWIEN , das Zentrum für schwul/lesbische Kultur und Geschichte, das die Ausstellung zusammengestellt hat, bildet mit seiner Sammlung an wissenschaftlicher Literatur, schwul/lesbischen Publikationen und grauer Literatur eine weitere Anlaufstelle für Forscher_innen.

Ausstellungseröffnung:

Zeit:
Dienstag, 11.6.2013, 18.30
Ort:
Foyer der Hauptbibliothek

Programm:

Begrüßung
Maria Seissl
Leiterin der Universitätsbibliothek Wien
Einführende Worte
Andreas Brunner
QWIEN
Führung durch die Ausstellung
mit Andreas Brunner

Im Anschluss bitten wir zu einem Umtrunk.

Um Anmeldung zur Ausstellungseröffnung wird gebeten:

event.univie.ac.at/ausstellung oder
gerry.schneider@univie.ac.at

Anlass für diese Ausstellung, die in Kooperation mit QWIEN , dem Zentrum für schwul/lesbische Kultur und Geschichte erstellt wurde, ist das fünfjährige Jubiläum der Regenbogenführungen der Universität Wien.

Die Einladung können Sie an dieser Stelle als PDF downloaden.