Lesung Evelyn Grill

PlakatGrill_LesungFBG.jpg

Lesung Evelyn Grill

Dienstag, 16. Dezember 2014, 19.00 Uhr, FB Germanistik, Nederlandistik und Skandinavistik

Am Dienstag, 16.12.2014 um 19.00 Uhr liest die Schriftstellerin Evelyn Grill im Rahmen einer Abendveranstaltung im Lesesaal der Fachbereichsbibliothek Germanistik.

Die in Oberösterreich geborene Autorin und ihre Texte, die als "Versuchsanordnung über die Grenzen zwischen Normalität und Krankheit, zwischen Kunst und Nichtkunst" gelesen werden können und als "kühl und berechnend, satirisch und maliziös" (Kirstin Breitenfellner, Der Falter) beschrieben wurden, interessieren sowohl aus literarischer als auch aus literaturwissenschaftlicher Perspektive. Produktions- und rezeptionstheoretische Aspekte werden in den unterschiedlichen Formaten der Autorinnenlesung, des Podiumsgesprächs (Evelyn Grill und Alexandra Millner) und der Diskussion angesprochen, zueinander in Beziehung gesetzt und zur Disposition gestellt.

Umrahmt wird die Veranstaltung von den oberösterreichischen Musikern Paul Schuberth und Atanas Dinovski.
Im Anschluss Büchertisch und Signiermöglichkeit.

Veranstalterin: Dr. Ursula Klingenböck (Institut für Germanistik) und die TeilnehmerInnen des Proseminars „Evelyn Grill“

Universität Wien