Living Book Day 2015 - Wie ich wurde, was ich bin

fb_LBD_HeaderKkl.jpg

Living Book Day 2015 - Wie ich wurde, was ich bin

Mittwoch, 29. April 2015, 16.00 Uhr, Hauptbibliothek

Der LIVING BOOK DAY gastiert bereits zum vierten Mal im Großen Lesesaal der Universitätsbibliothek, um "lebende Bücher" vorzustellen.

Was sind "Living Books"?

Die "lebenden Bücher" sind in ihrem Beruf erfolgreiche Menschen, die von den "LeserInnen", also den BesucherInnen des Living Book Day, in einem informativen Gespräch "entlehnt" werden können.

65 Personen aus den unterschiedlichsten Fachbereichen, Positionen und Altersgruppen geben Einblick in ihren persönlichen Werdegang und Arbeitsalltag, teilen ihre Sichtweisen und Berufserfahrungen.

Zu "entlehnen" sind unter anderem die bekannte Journalistin und Schriftstellerin Barbara Coudenhove-Kalergi, die Journalistin Birgit Fenderl, der Fußballer Thomas Janeschitz und die Generaldirektorin des Kunsthistorischen Museums Sabine Haag. Erstmals sind auch "E-books", also im Ausland lebende AbsolventInnen der Uni Wien, die via Skype zugeschaltet sind, "lesbar".

Die Liste aller Bücher finden Sie hier .

Wie können die "Living Books" entliehen werden?

Die "Entlehnung" erfolgt direkt vor Ort am Check-in-Counter, ein Buch kann für ca. 25 Minuten "gelesen" werden. Der Eintritt ist frei. Alle weiteren Informationen zur Veranstaltung sind auf der Website des Living Book Days abrufbar.

Der Living Book Day, eine Kooperation von UNIPORT , dem Karriereservice der Universität Wien und dem Verein livingbooks , wird von der Universitätsbibliothek Wien unterstützt. Er ist als "lebende Bibliothek der Berufsperspektiven" gedacht und will StudentInnen und AbsolventInnen der Universität Wien bei ihrer Berufsorientierung helfen.