Bibliothekslesung: Klaus Taschwer liest "Hochburg des Antisemitismus"

Foto Tascher_credit Matthias Cre...

Bibliothekslesung: Klaus Taschwer liest "Hochburg des Antisemitismus"

Montag, 16. November 2015, 19.00 Uhr, Hauptbibliothek

Als "Hochburg des Antisemitismus" bezeichnet Klaus Taschwer in seinem aktuellen Werk die Universität Wien der Zwischenkriegszeit.

Lange vor dem „Anschluss“ begannen intellektueller Aderlass und antisemitische Gewalt und schufen ein reaktionäres universitäres Klima, das bis weit in die Nachkriegszeit reichte. Anhand neuer Quellen erschließt der Wissenschaftsjournalist erstmals ein bislang wenig beachtetes Kapitel Universitätsgeschichte.

Die Veranstaltung ist Teil einer bereits langjährigen Kooperation zwischen Alumniverband der Uni Wien und UB Wien und wird am 1. Dezember mit einer Lesung von Andrea Grill ("Das Paradies des
Doktor Caspari") fortgesetzt.


Der Eintritt ist frei, um Anmeldung wird gebeten:

www.alumni.ac.at/termine oder
office.alumni@univie.ac.at

Die Einladung zur Veranstaltung können Sie hier als PDF downloaden.

Der Alumniverband und die UB Wien freuen sich über Ihr Kommen!


Abb.: © Matthias Cremer