Nach Wien! Sehnsucht, Distanzierung, Suche.

IMG_2499-klein.jpg

Nach Wien! Sehnsucht, Distanzierung, Suche.

Montag, 14. Dezember 2015, 19.00 Uhr, FB Bildungswissenschaft, Sprachwissenschaft und Vergleichende Literaturwissenschaft

Wir laden herzlich ein zur Vorstellung des Sammelbands durch die Herausgeber sowie durch Studierende der Abteilung Vergleichende Literaturwissenschaft.

Das Buch:

NACH WIEN ! Sehnsucht, Distanzierung, Suche. Literarische Darstellungen Wiens aus komparatistischer Perspektive.
Herausgegeben von Norbert Bachleitner und Christine Ivanovic, Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2015. 361 S.
„Nach Wien!“ – der Titel des vorzustellenden Buchs versteht sich als Echo der Großstadtsehnsucht der Drei Schwestern von A. P. Čechov. Er hat dabei zugleich den Ernst der Lage derjenigen im Blick, für die Wien im symbolischen Sinn die Bewahrung ihrer kulturellen Identität und im pragmatischen Sinn das Überleben bedeutete. Die Beiträge fokussieren auf Darstellungen der Stadt aus der Distanz, auf meist erst im Nachhinein festgehaltene Wahrnehmungen, Erfahrungen, Einschätzungen vorübergehender BewohnerInnen oder BesucherInnen Wiens. Sie haben einen Teil ihres Lebens hier verbracht, bevor sie die Stadt verließen, oder sie sind Durchreisende gewesen, die sich nur für einige Zeit hier aufgehalten haben: Fremde eher als Einheimische, StudentInnen oder AutorInnen, Bildungsreisende und PauschaltouristInnen, MigrantInnen und Arbeitssuchende, nicht zuletzt Displaced Persons und HeimkehrerInnen aus der Emigration. Die auf eine Ringvorlesung zurückgehenden Beiträge geben einen großen Teil des Spektrums der in Wien vertretenen Komparatistik wieder. Neben zahlreichen europäischen werden auch außereuropäische Perspektiven auf Wien diskutiert; neben den WissenschaftlerInnen kommen AutorInnen selbst zu Wort; neben klassischen literatur- und kulturwissenschaftlichen Untersuchungen werden neue Ansätze aus den Digital Humanities erprobt.


Im Anschluss bitten wir zu einem Glas Wein.


Um Anmeldung wird gebeten:

+43-1-4277-168 00
ariella.sobel@univie.ac.at

Die Einladung zur Veranstaltung ist an dieser Stelle als PDF downloadbar.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation zwischen der Fachbereichsbibliothek Bildungswissenschaft, Sprachwissenschaft und Vergleichende Literaturwissenschaft und der Abteilungfür Vergleichende Literaturwissenschaft des Instituts für Europäische und Vergleichende Sprach- und Lit eraturwissenschaft.


Abb.: © Christine Ivanovic