Doppelkonferenz: Original und Digitalisat im Zeitalter des Medienwandels

central-europe_web_jpg.jpg

Doppelkonferenz: Original und Digitalisat im Zeitalter des Medienwandels

Montag, 15. Februar 2016, 18.00 Uhr, FB Geschichtswissenschaften

Die Doppelkonferenz ist dem Umgang mit Originalen gewidmet. Im ersten Vortrag von Patricia Engel wird der Fokus auf den Mehrwert der Originale aus der Perspektive der Restaurierungspraxis gelegt werden, im zweiten von Georg Vogeler dann auf die Möglichkeiten digitaler Repräsentation von Originalen anhand von Editionsprojekten von Urkundenbeständen. Der Dialog zwischen virtueller Repräsentation und Edition und spezifisch restauratorischen Untersuchungen an Artefakten verspricht einen spannenden Abend.

Dr.in habil., Mag.a Patricia Engel leitet das "European Research Center for Book and Paper Conservation-Restoration" an der Donau-Universität Krems und arbeitet weltweit an Restaurierungsprojekt im Bereich der Sachkultur.

Dr. Georg Vogeler ist derzeit Assistenzprofessor am Zentrum für Informationsmodellierung - "Austria Centre for Digital Humanities" an der Universität Graz und als Mitglied des Managements von ICAR-us (International Center for Archival Research) zuständig für die Softwareentwicklung; er ist ferner Mitglied in zahlreichen Advisory Boards of Digital Humanities in Europa und den USA.

Prof. Dr. Thomas Winkelbauer, Direktor des Instituts für österreichische Geschichtsforschung, begrüßt, Univ.-Doz. Dr. Adelheid Krah, Institut für Geschichte der Univ. Wien, moderiert.