Logo Universitätsbibliothek Wien Universität Wien Universitätsbibliothek Wien

Aufstellungssystematik Numismatik

Hauptgruppen:

  • A: Nachschlagewerke - ausschließlich allgemeiner Natur (nicht numismatisch)
  • B: Allgemeine Numismatik - Grundlegendes, Sammelbände und Werke, die mehrere Epochen und Räume umgreifen
  • C: Antike - die gesamte Antike betreffend, von der Archäologie bis zur Numismatik
  • D: Mittelalter / Neuzeit - hier nur Titel, die mehrere Länder oder Erdteile umfassen; außerdem alle Publikationen mittelalterlicher und neuzeitlicher Funde
  • E: Deutschland / Österreich - ohne Trennung in Mittelalter und Neuzeit
  • F: Europa - ohne Trennung in Mittelalter und Neuzeit
  • G: Außereuropa - ohne Trennung in Mittelalter und Neuzeit
  • H: Nichtmünzliches (Paramonetäres) - nur wenn nicht sinnvoll regional zuweisbar
  • I: Hilfswissenschaften - ausgenommen Antike

Die Hauptgruppen sind in Untergruppen gegliedert, deren Bezeichnungen bereits einen Hinweis auf die Thematik enthalten.

A: Nachschlagewerke
Hier finden sich ausschließlich nicht-numismatische Nachschlagewerke.

  • A-LEX
    Lexika, Nachschlagewerke, Bibliographien: allgemein und sachbezogen, aber nur nicht-numismatisch.
  • A-WÖR
    Wörterbücher und Sprachführer.
  • A-ATL
    Atlanten, auch historische Spezialatlanten.
  • A-SER
    Serien; mehrbändige historische Nachschlagewerke und Handbücher.

B: Allgemeine Numismatik
Hier findet sich nur solche numismatische Literatur, die keiner der folgenden Hauptgruppen eindeutig zuzuordnen ist, also zeitlich / geographisch die Gliederung sprengt.

  • B-ALL
    Allgemeine Überblicke, Geldtheorie.
  • B-NACH
    Numismatische Nachschlagewerke, Bestimmungshilfen, Fachlexika.
  • B-BIB
    Numismatische Bibliographien, Wissenschaftsgeschichte.
  • B-KON
    Kongresse, aufgestellt nach dem Veranstaltungsort.
  • B-ORT
    Numismatisches mit Ortsbezug (Museen und Vereine), daher aufgestellt nach Ortsnamen.
  • B-PERS
    Numismatisches mit Personenbezug (Festschriften, Separatasammlungen, Biographien), daher aufgestellt nach Personennamen.
  • B-SAM
    Sammlungen zeitenübergreifend.
  • B-VAR
    Varia: vormünzliche Zahlungsmittel, Waagen und Gewichte, geschnittene Steine, Sparbüchsen.

C: Antike
In dieser Gruppe finden sich auch allgemeine historische und kulturkundliche Werke, die sich mit der Antike befassen.

  • C-ALT
    Klassische Altertumskunde (ohne Numismatik) von der Archäologie über die antike Wirtschaft bis zur politischen Geschichte.
  • C-MAS
    Mittelasiatische Altertumskunde (ohne Numismatik), umfasst die Bereiche des antiken (vorislamischen) Iran, der Griechenkönige in Baktrien und Indien, der Kušan und der asiatischen Hunnen.
  • C-ALL
    Allgemeine Literatur zur antiken Numismatik, also Werke, die die folgende Gliederung überschreiten.
  • C-KEL
    Keltische Numismatik.
  • C-GRI
    Griechische Numismatik.
  • C-GRI S
    Mehrbändige Serienwerke als Bestimmungsliteratur, wie BMC, SNG etc.
  • C-ORI
    Numismatik des alten Orients.
  • C-ROM
    Römische Numismatik.
  • C-ROM S
    Mehrbändige Serienwerke als Bestimmungsliteratur, wie BMC, RIC, Cohen etc.
  • C-PRO
    Provinzialrömische Numismatik: Werke zur griechischen Numismatik, die ausschließlich die römische Kaiserzeit betreffen.
  • C-BYZ
    Byzanz, Goten, Vandalen und Sonstiges aus der Völkerwanderungszeit.
  • C-FUN
    Funde und Fundauswertungen aus allen antiken Teilgebieten, aufgestellt nach Ortsnamen oder sinngebenden Begriffen.
  • C-QUE
    Originalquellen in der Originalsprache und / oder Übersetzungen sowohl für die klassische Welt als auch für den Bereich Mittelasien, nach Autoren geordnet.

D: Mittelalter / Neuzeit
Regional übergreifende Literatur und Fundpublikationen zur mittelalterlichen und neuzeitlichen Numismatik.

  • D-ALL
    Allgemeine und übergreifende Literatur zur Numismatik des Mittelalters und der Neuzeit.
  • D-FAMN
    Fundpublikationen und Fundkomplexe, die sich von der Antike bis ins Mittelalter / Neuzeit erstrecken.
  • D-FMN
    Fundpublikationen und Fundkomplexe, die nur das Mittelalter und / oder die Neuzeit betreffen.

E: Deutschland / Österreich
Regional zuweisbare Literatur über Münzen, Medaillen, Marken, Papiergeld und Orden aus dem Gebiet des Römisch-Deutschen Reichs. Der weiteren regionalen Gliederung dieser Gruppe liegt die Abfolgeordnung nach Prokisch, Grunddaten (1993), zugrunde, die sich an der Einteilung des Heiligen Römischen Reiches in Reichskreise orientiert.

  • E-ALL
    Allgemeines und Einführungen.
  • E-ÖST
    Österreichischer Raum.
  • E-BAY
    Bayerischer Raum.
  • E-FRK
    Fränkischer Raum.
  • E-SCHW
    Schwäbischer und Burgundischer Raum.
  • E-ORH
    Oberrheinischer Raum.
  • E-KRH
    Kurrheinischer Raum.
  • E-NRH
    Niederrheinisch-Westfälischer Raum.
  • E-NSA
    Niedersächsischer Raum.
  • E-OSA
    Obersächsischer Raum.
  • E-SCHL
    Schlesischer Raum.

F: Europa
Regional zuweisbare Literatur über Münzen, Medaillen, Marken, Papiergeld und Orden aus dem Gebiet des übrigen Europa. Der weiteren Gliederung dieser Gruppe liegt die Abfolgeordnung nach Prokisch, Grunddaten (1993), zugrunde.

  • F-CH
    Schweiz und Liechtenstein.
  • F-FRA
    Frankreich und Monaco
  • F-ITA
    Italien, Vatikan, Malta.
  • F-IBE
    Iberische Halbinsel: Spanien und Portugal.
  • F-BENE
    Benelux-Raum: Belgien, Luxemburg, Niederlande.
  • F-GB
    Britische Inseln: Großbritannien, Schottland, Irland.
  • F-SKA
    Skandinavien: Dänemark, Finnland, Schweden, Norwegen, Island, Grönland.
  • F-NOE
    Nordosteuropa: Polen, Baltikum (Estland, Lettland, Litauen), Weißrussland, Ukraine, Rußland, ehem. Sowjetunion.
  • F-MOE
    Mittleres Osteuropa: Tschechien, Slowakei, Ungarn, Rumänien, Siebenbürgen.
  • F-SOE
    Südosteuropa: ehem. Jugoslawien, Slowenien, Kroatien, Bosnien und Herzegowina, Makedonien, Albanien, Bulgarien, Griechenland.

G: Außereuropa
Regional zuweisbare Literatur über Münzen, Medaillen, Marken, Papiergeld und Orden der anderen Kontinente.

  • G-AME
    Nord- und Südamerika.
  • G-ASI
    Asien, jedoch ohne die islamische Numismatik.
  • G-ISL
    Islamische Numismatik, auch der mitbetroffenen europäischen Gebiete.
  • G-AFR
    Afrika.
  • G-AUS
    Australien, Ozeanien.
  • G-KUL
    Kulturkunde, Geschichte, Geographie von Außereuropa.

H: Nichtmünzliches
Regional übergreifende Literatur zu numismatischen Objekten, die kein Zahlungsmittel sind.

  • H-MED
    Medaillen, Pilgerzeichen etc.
  • H-KÜN
    Künstler, Medailleure, Stempelschneider, Münzmeister.
  • H-NOT
    Notgeld, Ersatzgeld, Wertmarken etc.
  • H-PAP
    Papiergeld, Wertpapiere.
  • H-ORD
    Orden, Auszeichnungen, Abzeichen.

I: Hilfswissenschaften
Geschichtliche Hilfswissenschaften und kulturkundliche Literatur zu Mittelalter und Neuzeit.

  • I-ALL
    Allgemeine historische Hilfswissenschaften: Urkundenwesen, Siegel- und Wappenkunde, Chronologie etc.
  • I-KUL
    Kulturkunde, Geschichte (Wirtschafts-, Kunst-, Kulturgeschichte).
  • I-IUR
    Iuridica: Hochschulrecht, Denkmalschutzgesetz etc.


Die Sammlung von Sonderdrucken und kopierten Aufsätzen ist in der gleichen Systematik organisiert. Diese Separata stehen in Ordnern, die direkt der jeweiligen Gruppe beigeordnet sind.

Die allgemeine Gruppe der Separata unter C-FUN umfasst nur Funde, die mehrere der folgenden Gruppen berühren. Ansonst sind die Separata über Funde antiker Münzen zusätzlich in die Gruppen Kelten (KEL), Griechen (GRI), Römische Republik (RR), Römische Kaiserzeit (RK) und Byzanz (BYZ) unterteilt.


Die Aufstellung der Zeitschriften erfolgt nach Ursprungsländern. Nach Österreich und Deutschland folgen die Regionen wie in der Hauptgruppe F. Innerhalb der Länder bzw. Ländergruppen stehen die Zeitschriften in alphabetischer Reihenfolge.

  • Kontakt
    FB Archäologien u. Numismatik:

    Tel.: +43-1-4277-16672
  • News
    RSS button