Logo Universitätsbibliothek Wien Universität Wien Universitätsbibliothek Wien

FB Botanik: E-Book des Monats April 2016

Anton Eduard Fenzl (1808-1879) wurde am 15. Februar 1808 in Krummnußbaum (dem heutigen Krummnußbaum an der Westbahn) als Sohn eines Gerichts-Beamten geboren und wählte, wie viele Naturwissenschafter der damaligen Zeit, ein Medizinstudium. Am 4. März 1833 in Wien zum Dr. med. promoviert, wurde er 1836 zunächst Kustos-Adjunkt, 1840 dann Kustos des Botanischen Hofkabinetts. Nach dem frühen Tod von Stephan Ladislaus Endlicher (1804-1849) übernahm Fenzl zudem die Professur für Botanik an der Universität Wien und leitete den Botanischen Garten. Die hier vorgestellte Schrift aus dem Jahr 1833 stellt mit ihrer deutschen Titelfassung die Buchhandelsausgabe der Dissertation (mit ursprünglich lateinischem Titel) dar. Sie ist Fenzls „hochverehrtem Lehrer und Gönner“ Joseph Franz Freiherrn von Jacquin (1766-1839) gewidmet und behandelt die Pflanzengeographie einiger Nelkengewächse (Pritzel 2862, Stafleu & Cowan 1762).

byam1.pngbyam1.png