Logo Universitätsbibliothek Wien Universität Wien Universitätsbibliothek Wien

FB Botanik: E-Book des Monats September 2016

Der Naturwissenschaftler Günther Schlesinger (1886-1945) war ab 1910 Konservator und Leiter der naturwissenschaftlichen Abteilung am Niederösterreichischen Landesmuseum, 1923 stieg er zum Direktor der Niederösterreichischen Landessammlung auf. 1921 publizierte er, gemeinsam mit dem Botaniker Friedrich Vierhapper jun. (1876-1932), die hier gezeigte „Naturkunde von Niederösterreich“. Noch ganz im Geist der alten Dreigliederung der Naturgeschichte in die „Reiche“ Steine, Pflanzen und Tiere enthält das Werk Abhandlungen zur Erdgeschichte und Mineralogie, Botanik und Zoologie. Vierhappers Beitrag „ Die Pflanzendecke Niederösterreichs“ stellt eine noch immer bedeutende Arbeit zur Pflanzengeographie Ostösterreichs dar. Bemerkenswert ist auch ein viertes Kapitel im Buch, Schlesingers „Winke zum Schutz der heimatlichen Natur“. Nicht zufällig gilt der Autor, mit einschlägigen Aktivitäten seit 1913, als Begründer des Naturschutzgedankens in Österreich, der – bekanntermaßen – in den folgenden hundert Jahren an Tragweite und Bedeutung stetig gewinnen sollte.

byam1.pngbyam1.png