Logo Universitätsbibliothek Wien Universität Wien Universitätsbibliothek Wien

FB Botanik: E-Book des Monats April 2017

Nicolaus Thomas Host wurde am 6. Dezember 1761 in Fiume (Rijeka, Kroatien) geboren und studierte Medizin an der Universität Wien. 1792 wurde er Leibarzt von Kaiser Franz II., dem er vorschlug, den ehemaligen Küchengarten des Prinzen Eugen im Belvedere als Garten der österreichischen Flora (Flora austriaca viva) zu nutzen. So entstand 1793 der Botanische Garten im Belvedere, in dem zunächst nur Baumarten und Arzneipflanzen kultiviert wurden. Unter der Direktion von Host, der dem Garten bis zu seinem Tod am 13. Jänner 1834 vorstand, wurde der Pflanzenbestand bald wesentlich um Arten aus der gesamten Monarchie - so beispielsweise aus Tirol, Kärnten, Istrien und Dalmatien - erweitert. Im Jahr 1930 ging das Areal an den Botanischen Garten der Universität Wien. Wissenschaftlich publizierte Host ebenfalls zur österreichischen Flora. Der hier vorgestellte Prachtband über die Weiden (Gattung Salix), die uns auch als Palmkätzchen im Osterstrauß erfreuen, erschien (als erster und einzig publizierter Band) im Jahr 1828. Er enthält 105 Tafeln im Royal-Folio Format, weitere 241 handgezeichnete Tafeln sind bekannt, erschienen aber nicht im Druck (Pritzel 4287, Stafleu & Cowan 3069).


byam1.pngbyam1.png