Logo Universitätsbibliothek Wien Universität Wien Universitätsbibliothek Wien

FB Botanik: E-Book des Monats Juni 2015

Der Italiener Tommaso Luigi Berta (1783-1845)erlernte von seinem Onkel, einem Pater Zaccharia, die Fähigkeit Blätter zu skelettieren. Bald darauf entwickelte er ein eigenes Mazerationsverfahren, das es ihm gestattete, das Gerippe eines Blattes in nur zwanzig Minuten darzustellen. Mit dem Blattskelett fertigte Berta dann Naturselbstdrucke an, die gemeinsam mit den Drucken des Nürnberger Kupferstechers Johann Michael Seligmann (1720-1762) aus dem Jahr 1748 zu den schönsten und professionellsten Naturselbstdrucken vor dem monumentalen "Physiotypia"-Projekt der k.k. Hof- und Staatsdruckerei in Wien zählen. Das vorliegende seltene Buch aus dem Jahr 1828 besitzt eine auf den Deckel geprägte Widmung an Joseph Franz von Jacquin (1766-1839) und enthält 50 Tafeln, 1830 erschien dann das etwas häufigere Werk "Iconografia del sistema vascolare delle foglie" mit 60 Naturselbstdrucken.

byam1.pngbyam1.png