Logo Universitätsbibliothek Wien Universität Wien Universitätsbibliothek Wien

Umfrage 2013

Wir möchten uns ganz herzlich für die Teilnahme an der BenutzerInnenumfrage bedanken, deren Ergebnis für die Fachbereichsbibliothek insgesamt sehr positiv ausgefallen ist (Gesamtnote 1,4 auf einer Skala von 1 bis 6), was sicherlich auch mit der verbesserten Situation nach dem Umbau zusammenhängt. Die Betreuung durch das Bibliothekspersonal wurde sehr gut bewertet, worüber wir uns besonders freuen.

Mehrfach geäußert wurde der Wunsch nach längeren Öffnungszeiten am Abend. Dazu lässt sich feststellen, dass die FB mit einem Gesamtbeschäftigungsausmaß aller Mitarbeiter von 40 Stunden und Öffnungszeiten von 40 Stunden während des Semesters in Bezug auf die Öffnungszeiten bereits am Limit ist. Eine Verlängerung der Öffnungszeiten wäre bei der im Vergleich zu anderen Fachbereichsbibliotheken doch niedrigeren BenutzerInnenzahl wohl nicht zu rechtfertigen. Gesamt gesehen kann man durchaus eine Zufriedenheit mit den Öffnungszeiten feststellen (Note 2,2 auf einer Skala von 1 bis 6).
Eine wirkliche Verbesserung in Bezug auf die Öffnungszeiten könnte nur durch die Zusammenlegung von Bibliotheksstandorten erreicht werden, was für die FB Byzantinistik und Neogräzistik derzeit nicht zur Debatte steht.

Ein weiterer wiederholt geäußerter Wunsch war der nach einer Verlängerung der Entlehndauer, wobei es allerdings auch zwei Wortmeldungen gab, die dafür plädierten, Bücher überhaupt nicht mehr zu entlehnen. In Bemühung um eine Verbesserung der Entlehnbedingungen wird in den Sommerferien 2013 probeweise das System der 7-Tage-Entlehnung mit Verlängerungs- und Vormerkmöglichkeit eingeführt, um zu sehen, inwieweit sich diese Entlehnbedingungen an der FB Byzantinistik und Neogräzistik bewähren.

Kritikpunkte, die leider außerhalb unseres Einflussbereiches liegen, sind die Tatsache, dass es nur 1 Damen-WC im Stockwerk gibt, sowie der nicht besonders ansprechend gestaltete Zugangsbereich im Hof, der die Auffindung der Fachbereichsbibliothek und des Instituts erschwert.

Was die Entlehnung der Schlüssel für die Garderobenkästchen durch das Bibliothekspersonal betrifft, so war diese Maßnahme notwendig, da während der Phase als die Kästchen mit Münzeinwurf funktionierten, alle Kästchen auf Dauer belegt waren.

Führungen finden zu Semesterbeginn in Verbindung mit verschiedenen Lehrveranstaltungen statt und werden auf der Homepage der FB und am Schwarzen Brett angekündigt. Da ansonsten kaum diesbezügliche Nachfrage besteht, führen wir neue BenutzerInnen gerne auch einzeln durch die Bibliothek.

Mehrfach genannt wurde auch das Problem, dass im Bibliotheksraum bei großer Hitze im Sommer nicht gut gelüftet werden kann. Dem soll nun durch die Anschaffung von Ventilatoren Abhilfe geleistet werden.

Wir möchten uns nochmals für das positive Feedback bedanken und sind natürlich weiterhin offen für alle Arten von Verbesserungsvorschlägen!

  • Kontakt
    FB Byzantinistik u. Neogräzistik:

    Tel.: +43-1-4277-16540
  • News
    RSS button