40 Jahre Grabung Limyra

Zum 40-jährigen Bestehen der Ausgrabung in Limyra/Lykien im Jahr 2009 veranstaltet das Österreichische Archäologische Institut in Kooperation mit dem Kunsthistorischen Museum Wien ein internationales Symposion, in dessen Rahmen über bisher Erreichtes sowie über neue Fragestellungen und Akzente in der wissenschaftlichen Erforschung der Stadt Limyra reflektiert wird.

Im Rahmen des Symposions wird außerdem eine Ausstellung eröffnet, die anhand von Gebäudemodellen, Gipsabgüssen, Fotografien, Aquarellen, Skizzen, Abklatschen, etc. – entsprechend der wissenschaftlichen Ausrichtung der Veranstaltung – in erster Linie die Geschichte der Grabung in Limyra dokumentieren soll.

Einer der Mitorganisatoren ist Ass.-Prof. Mag. Dr. Hubert Szemethy, zuständig für die Sammlung des Instituts für Alte Geschichte und Altertumskunde, Papyrologie und Epigraphik.

Nähere Informationen zum Symposion sowie zur Ausstellungen finden Sie hier.