Audiothek des Instituts für Byzantinistik und Neogräzistik

Bereits in den 1990er Jahren wurden am Institut für Byzantinistik und Neogräzistik Tonträger mit griechischer Musik verschiedener Genres bzw. gelesener Dichtung erworben, die vor allem in der Lehre eingesetzt wurden. Die Sammlung griechischer Lieder der Neuzeit hat sich seit 2007 durch gezielte Zukäufe (größtenteils durch Mitteln des Ministeriums für Kultur der Hellenischen Republik) mehr als verdreifacht und umfasst mittlerweile über 6.000 digitalisierte Einzeltitel mit dem Schwerpunkt auf historischen Aufnahmen griechischer Populärmusik des 20. Jahrhunderts, die als gesellschaftliches Phänomen auch die Geschichtsforschung beschäftigt.

In ihrer Thematik ist diese Sammlung im deutschsprachigen Raum einzigartig. Die Einzeltitel wurden großteils digitalisiert und mit Beschreibungen in die universitätsweite Objektdatenbank UNIDAM eingespielt. Eine Übersicht über alle Titel bietet auch der sogenannte Musikkatalog (pdf, 657 KB).

Die Tonaufnahmen können für wissenschaftliche Zwecke nach vorheriger Terminvereinbarung benützt werden.

Adresse:

Institut für Byzantinistik und Neogräzistik der Universität Wien
Postgasse 7/1/3
A-1010 Wien

Leitung:

Univ.-Ass. Dr. Dimitris Kousouris
Postgasse 7/1/3
A-1010 Wien
T: +43-1-4277-410 04
dimitrios.kousouris@univie.ac.at

Links:

Foto: Claudia Feigl