Besuch des Tiergartens Schönbrunn in der Zoologischen Sammlung der Universität Wien

Am vergangenen Freitag fand durch Anregung und Vermittlung von Frau Mag. Feigl ein Besuch von Dr. Gerhard Heindl, dem Leiter des Historischen Archivs des Tiergartens Schönbrunn, in der Zoologischen Sammlung der Universität Wien statt. Er wurde von Univ.-Prof. Dr. Hans Leo Nemeschkal und Herrn Daniel Siderits durch die umfangreiche zoologische Sammlung geführt, wobei das besondere Interesse ehemaligen Tieren aus dem Tiergarten Schönbrunn galt.

Dr. Gerhard Heindl, Daniel Siderits, Univ.-Prof. Dr. Hans Leo Nemeschkal

Neben den vollständigen Skeletten einer Giraffe, einer Brückenechse, eines Kamels und eines Przewalski-Pferdes befinden sich in der Sammlung auch ein Zebra- und ein Elefanten-Schädel. Die meisten dieser Tiere kamen im späten 19. bzw. frühen 20. Jahrhundert an das ehemalige Institut für Zoologie.

Brückenechsen-SkelettSchädel eines ZebrasEtikett einer der beiden Kisten, in denen das Skelett eines Przewalski-Pferdes aufbewahrt wird

Ein Gegenbesuch in der Lehrsammlung des Tiergartens Schönbrunn fand Ende Februar statt.

Fotos: Claudia Feigl, Gerhard Heindl