Koordinierungsstelle für wissenschaftliche Sammlungen an der HU Berlin

Vor Kurzem wurde am Hermann von Helmholtz-Zentrum für Kulturtechnik an der Humboldt-Universität zu Berlin eine bundesweite Koordinierungsstelle für wissenschaftliche Sammlungen eingerichtet. Dieses vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanzierte und zunächst auf zwei Jahre befristete Projekt steht unter der Leitung von Dr. Cornelia Weber und erfüllt folgende Aufgaben: Entwicklung von Strategien für die Koordinierung wissenschaftlicher Sammlungen, Aufbau effektiver Kommunikationswege und Koordinierungsstrukturen, Entwicklung von Standards und Empfehlungen sowie Evaluationskriterien für universitäre Sammlungen.
Darüber hinaus übernimmt die Koordinierungsstelle Beratungsfunktionen für Sammlungsbeauftragte, Koordinatoren, Kustoden und universitäre Einrichtungen im Allgemeinen.

Weitere Informationen unter: http://www.wissenschaftliche-sammlungen.de/

Koordinierungsstelle Banner.jpg