Universitätslehrgang
Library and Information Studies
Logo Universität Wien
ULG > ReferentInnen > Mag. Hermann Lewetz

Mag. Hermann Lewetz

Lewetz.png

Module: M2

Kurzvita:

  • Geb. 1963 in Köln (BRD)
  • 1983-84: Elektrotechnik Studium an der Fachhochschule in Augsburg
  • 1985-94: Studium an der Hochschule für darstellende Kuns, Abteilung Film und Fernsehen (Kamera und Schnitt)
  • 1994-97: Vertragsbediensteter am Institut für den wissenschaftlichen Film (als Cutter)
  • 1997- : Angestellter an der Österreichischen Mediathek

Tätigkeitsfelder:

  • Videoaufnahme und-schnitt,
  • Videotechnik,
  • Konzeption und Betreuung der Massenspeicherlösung an der Österreichischen Mediathek,
  • Koordinator der Workflows im Rahmen der Digitalisierungsprojekte in der Österreichischen Mediathek
  • Vorträge zum Thema Digitalisierung und Massenspeicher

Lehrveranstaltungen ULG:

Medientheorie II

Unterlagen, Literaturliste und Links zu den Lehrveranstaltungen:

Publikationen:

  • Feb. 1997: „Univ. Prof. Dr. Otto Storch, Zoologe und Pionier der wissenschaftlichen Mikrokinematographie“ zusammen mit Reinhard Kikinger, Begleitveröffentlichung zu Filmbiographie
  • 1997: „Schnitt bleibt Schnitt – nur der Weg ist anders!“. Bemerkungen zum Schnitt am Avid-Filmcomposer. Zeitschrift Wissenschaftlicher Film (Wien) Nr. 48/49, Februar 1997, 159-169
  • 2002: Vortrag zum Thema „Sicherheit der Daten beim Massenspeicher“ im Rahmen der IASA in Aarhus, Dänemark
  • Sept. 2003: Vortrag an der ODOK '03 zum Thema Funktionalität des Roboters und Einbindung in den Workflow der Österreichischen Mediathek. Gabriele Fröschl / Hermann Lewetz, Das Digitale Archiv in der Österreichischen Mediathek. In: Eveline Pipp (Hrsg.), ODOK '03. Ein Jahrzehnt World Wide Web: Rückblick - Standortbestimmung - Ausblick. Tagungsbericht vom 10. Österreichischen Online-Informationstreffen und 11. Österreichischen Dokumentartag, 23. - 26 September 2003, Universität Salzburg. (=Biblos-Schriften, Band 179, Hrsg.: Johanna Rachinger /Maria Bernklau). (Wien 2004).
  • 14.07.2005: Vortrag in Vienna Summerschool: „preservation and access systems in media archives“
  • Juni 2006: Vortrag über professionellen Digitalisierungs-Workflow bei der Veranstaltung: “An Expedition to European Digital Heritage” in Salzburg