Universitätslehrgang
Library and Information Studies
Logo Universität Wien
ULG > ReferentInnen > Univ. Prof. Dr. Ernst Gamillscheg

Univ. Prof. Dr. Ernst Gamillscheg

Module: M1

Kurzvita:

Nach dem Studium der Byzantinistik und der Geschichte des Mittelalters 1974 Promotion sub auspiciis praesidentis; 1975-1984 Assistent am Institut für Byzantinistik und Neogräzistik der Universität Wien; 1985-1992 Leiter der Fachbibliothek Byzantinistik und Neogräzistik an der Universitätsbibliothek Wien; seit 1993 Direktor der Handschriften-, Autographen- und Nachlaß-Sammlung der Österreichischen Nationalbibliothek. 1990 Habilitation im Fach Byzantinistik an der Universität Wien; seit 1988 Mitglied des Comité International de Paléographie Grecque.

Tätigkeitsfelder:

Forschung und Lehre auf dem Gebiet der Buchgeschichte, speziell der griechischen Paläographie an der Univ. Wien; seit 1994 in der Ausbildung des Bibliotheks-, Informations- und Dokumentationswesens tätig; Chefredakteur der Zeitschrift Codices Manuscripti; Organisation von Ausstellungen im Rahmen der ÖNB (1994: Matthias Corvinus und 2003: Prag - Wien mit Folgeausstellung in Prag); Leitung des EU-Projektes Rinscimento Virtuale zur Erfassung und Entzifferung griechischer Palimpseste (2002-2004 mit Abschlussausstellung im Rahmen der ÖNB).

Lehrveranstaltungen ULG:

Medienkunde 1: Wandel vom stabilen zum dynamischen Medium (mit Mag. Kann); Kodikologie und Schriftgeschichte.

Unterlagen, Literaturliste und Links zu den Lehrveranstaltungen:

  • Löffler, Karl: Einführung in die Handschriftenkunde. Neu bearb. Von W. Milde. Stuttgart, 1997.
  • Muzika, F.: Die schöne Schrift in der Entwicklung des lateinischen Alphabets I-II. Hainau/Main, 1965 mit Specimina einzelner Alphabete.
  • Der Neue Pauly: Artikel Buch, Buchmalerei, Papyrus, Pergament, Rolle, Schriftstile, Unziale.
  • Lexikon des Mittelalters: Artikel Codex, Papier, Pergament, Schrift (Abendland).
  • Links zur Handschriftenkunde finden sich auf der Homepage der ÖNB (www.onb.ac.at) unter der Handschriften-, Autographen- und Nachlaß-Sammlung.

Publikationen (Auswahl)

Gamillscheg, Ernst

  • mit Dieter Harlfinger, Herbert Hunger und Paolo Eleuteri: Repertorium der griechischen Kopisten 800 - 1600. Teil 1: Handschriften aus Bibliotheken Großbritanniens; Teil 2: Handschriften aus den Bibliotheken Frankreichs; Teil 3: Handschriften aus den Bibliotheken Roms mit dem Vatikan. Wien: Österr. Akademie der Wissenschaften, 1981; 1989; 1997.
  • mit Otto Mazal und Brigitte Mersich: Matthias Corvinus und die Bildung der Renaissance. Ausstellungskatalog der ÖNB, Wien 1994.
  • Außerdem zahlreiche Beiträge in Fachorganen, Lexika und Ausstellungskatalogen.