© Paolo Budroni

Corporate Social Responsibility (CSR)

Was versteht man unter CSR?

"A concept whereby companies integrate social and environmental concerns in their business operations and in their interaction with their stakeholders on a voluntary basis." (Definition der Europäischen Kommission)

Corporate Social Responsibility = Nachhaltiges Handeln

Gesellschaftliche Verantwortung übernehmen heißt ein über die gesetzlichen Bestimmungen hinausreichendes Engagement Humankapital und Umweltschutzmaßnahmen. Durch das gemeinsame Betrachten von ökologischen, ökonomischen und sozialen Aspekten soll ein verantwortungsvolles Miteinander ermöglicht werden, das nicht nur unsere heutige Gesellschaft betrifft, sondern auch die Bedürfnisse zukünftiger Generationen berücksichtigen soll. Das Konzept der Verantwortung oder die Verantwortungsethik geht auf Max Weber zurück. Demnach muss jedes Individuum voraussehbare Folgen seiner Handlungen Rechenschaft ablegen (vgl. Weber, M.: Politik als Beruf, Ditzingen: Reclam 1992).

Der Begriff Corporate Social Responsibility (CSR) wurzelt in Bemühungen in den USA, als sich Organisationen darum bemühten, die Arbeits- und Lebensbedingungen der Arbeitnehmer zu verbessern.

Einen guten Überblick über die Entwicklung bietet die Diplomarbeit von Michaela Anzinger, "Corporate Social Responsibility als Instrument der Nachhaltigen Entwicklung" 


Was bedeutet CSR für uns?

Die Universitätsbibliothek der Universität Wien möchte sich - über den gesetzlich vorgegebenen Rahmen - in den Bereichen ökologische, soziale und wirtschaftliche Verantwortung engagieren. Unser Engagement dient der Verankerung des CSR-Gedankens in unserer Einrichtung.


Mission Statement (aus dem Strategiepapier der UB Wien)

Die Universitätsbibliothek sieht sich als Ort, an dem es zum Selbstverständnis zählt, soziale, wirtschaftliche und ökologische Verantwortung zu übernehmen.

Nachhaltigkeit und Chancengleichheit sind unsere Handlungsprinzipien.

Unseren MitarbeiterInnen bieten wir ein flexibel gestaltbares, positives, barrierefreies, sicheres Arbeitsumfeld.

Unseren BenützerInnen bieten wir einen einfachen Zugang zu Informationen, welcher auf den Grundsätzen der Barrierefreiheit und der Gleichberechtigung beruht.

Wir ergreifen Initiativen zur Förderung eines größeren Umweltbewusstseins und gehen mit allen Ressourcen – auch mit der Zeit – schonend um.

Wir achten auf ein gesundes Arbeitsumfeld. Wir tragen unsere Haltung nach außen weiter, insbesondere innerhalb der Universität Wien. Wir nehmen an Initiativen aus diesen CSR-Bereichen teil, und unterstützen Maßnahmen zur Abschaffung von Kinderarbeit und Wahrung von Menschenrechten. Weiters setzen wir uns die Verbreitung von umweltfreundlichen und nachhaltigen Technologien ein und treten gegen alle Formen von Gewalt und Korruption auf.


Handlungsfelder

Wir haben die CSR betreffenden Aufgaben, welche sich aus dem Mission Statement ergeben, in Handlungsfelder zusammengefasst. Mit jedem Handlungsfeld sollen sich auf freiwilliger Basis mindestens 2 KollegInnen beschäftigen.

  1. Soziale Verantwortung
  2. Ökologische Verantwortung
  3. Wirtschaftliche Verantwortung
  4. Barrierefreiheit (geistige und archektonische)
  5. Sicherheit
  6. Positives Arbeitsumfeld
  7. Gesundheit (inkl. Prävention)
  8. Bewusstseinsbildungsarbeit
  9. Fachspezifische Weiterbildung
  10. Rechtssicherheit
  11. Zeitmanagement

Unsere Vorgehensweise

  1. Bedarf orten. Die Ortung des Bedarfes an der UB Wien soll nach folgenden Kriterien erfolgen:
    • juristische Notwendigkeit
    • Sicherheit
    • soziale Verantwortung
    • ökologische Verantwortung
    • ökonomische Verantwortung
  2. Systemisch denken und handeln. Dabei soll eine Verknüpfung der Kriterien untereinander erfolgen, um die Wirkung nach ökonomischen und gesellschaftlichen Nutzen zu definieren.
  3. Arbeitsgruppe konstituieren. Bildung einer Arbeitsgruppe, die CSR-Kriterien die UB Wien ausarbeitet und einen Richtlinien- bzw. Maßnahmenkatalog erstellt. Diese Einheit initiiert eigenständig Prozesse in ihrem Wirkungsbereich (unabhängig von konkreten Bibliotheks-Aufgaben). Sie ist in ihrer Funktion und Kompetenz von innen und von außen eindeutig erkennbar (es gibt diesbezüglich keine organisatorischen Parallelsysteme).
  4. Handlungsplan definieren. Erstellen eines Handlungsplanes (langfristige Planung, Prioritätenkatalog und Zeitplan).
  5. Personal befähigen. Befähigung des Personals die bereichsübergreifende Umsetzung der Maßnahmen.
  6. Vernetzung anstreben. Kontakt aufnehmen mit Arbeitsgruppen in der UB Wien, Einbeziehung dieser Gruppen, um gesellschaftliche Verantwortung in die UB-Unternehmensstrategie zu integrieren.
  7. Dialogprozesse initiieren. Einführung von kontinuierlichen und transparenten Dialogprozessen im Bereich "CSR an der UB Wien".
  8. Systemisches Denken und Handeln vertiefen. Kontakt aufnehmen mit Stellen der Universität Wien, die Ähnliches vorhaben, um gesellschaftliche Verantwortung in die Unternehmensstrategie zu integrieren.
  9. Systemisches Denken und Handeln außerhalb des unmittelbaren Wirkungsbereich. Kontakt aufnehmen mit Extra-universitären Einrichtungen.
  10. Evaluieren. Evaluation (benchmarking): Berichterstattung regelmäßig nach bestimmten Mustern durchführen.
  11. Institutionell kommunizieren. Herausgabe eines Jahresberichtes.

Unsere Arbeitsgruppe hat sich zum Ziel gesetzt, die im Strategiepapier der Universitätsbibliothek festgehaltenen Ziele im Bereich CSR umzusetzen. Wir legen Wert auf eine offene Arbeitsweise. Deshalb ist jede/r Mitarbeiter/in willkommen, der/die in einem Handlungsfeld tätig werden möchte.

Wir laden zur Mitarbeit ein: csr.ub@univie.ac.at