Europeana Libraries

 

Europeana Libraries. © Europeana Libraries

Europeana Libraries

Die Universitätsbibliothek Wien nimmt an mehreren prestigeträchtigen europaweiten Projekten teil, die vor allem mit der Europeana und den verschiedenen Aktivitäten der EU auf dem Gebiet von Open Access  verbunden sind.

Während der Laufzeit des Europeana Libraries-Projekts konnten etwa fünf Millionen digitale Objekte aus den Sammlungen von 19 führenden wissenschaftlichen Bibliotheken Europas - darunter eben auch die UB Wien - im Rahmen des Europeana-Portals für alle frei zugänglich gemacht werden.

Neben der Anreicherung des Europeana-Portals durch digitale Objekte der beteiligten Bibliotheken standen mit Ende des Projektes

  • eine wertvolle Recherche-Plattform vor allem auch für ForscherInnen zur Verfügung,
  • war ein stabiles Netzwerk von National-, Universitäts- und Forschungsbibliotheken aufgebaut,
  • und ein effizientes Aggregationsmodell verfügbar, das von allen wissenschaftlichen Bibliotheken in ganz Europa genutzt werden kann.

Im Rahmen dieses Projektes arbeiteten MitarbeiterInnen der Bibliothek vor allen Dingen in zwei Arbeitsbereichen:

Als Content-Lieferanten gehören

  • die Hauptbibliothek mit ihren digitalisierten wertvollen Buchbeständen
  • die Zentralbibliothek für Physik mit den digitalisierten Nachlässen von Erwin Schrödinger und Hans Thirring
  • das Institut für Kunstgeschichte mit einer reichen Foto-Sammlung zur byzantinischen Geschichte - "Digitales Forschungsarchiv Byzanz"
  • und das Universitätsarchiv mit Fotografien aus ihrem Bestand

zu den am Projekt beteiligten Institutionen; die Koordinierung der Aufbereitung der Daten und der technischen Umsetzung lag bei der Universitätsbibliothek Wien.

Die zweite wesentliche Aufgabe des Europeana Libraries-Projektes bestand in der Metadaten-Modellierung. Hier war die Universitätsbibliothek Wien daran beteiligt, effiziente Modelle für die Übertragung von Metadaten aus den diversen bibliothekarischen Formaten in das Europeana Data Modell zu erarbeiten.

Für die Datenlieferung an die Europeana dient das PHAIDRA-Portal , in dem die Objekte langzeitarchiviert sind. Als Beispiel dafür können die digitalisierten Buchbestände der UB Wien dienen.


Links: