Fotoausstellung: Rough Sleep

Rough Sleep - Nullstellung. © Foto Wien

Rough Sleep - Nullstellung

Fotoausstellung: Rough Sleep

Dienstag, 26. März 2019, 19.00 Uhr, FB Soziologie und Politikwissenschaft

An der FB Soziologie und Politikwissenschaft findet am 26. März, 19:00 Uhr, die Vernissage zu Rough Sleep – Fotoausstellung zu Kurzperformances im öffentlichen Raum statt.

Ausstellungsdauer: 26. März bis 30. April 2019


Zur Ausstellung

Die Ausstellung Rough Sleep zeigt Fotografien und ein Fotobuch der Künstlerinnengruppe Katharina Brandl, Violeta Ivanova, Madeleine Schrabauer und Karla Woess.

Dokumentiert wurden Schlafperformances im öffentlichen Raum, welche sich mit der Kritik an der Beschleunigung des täglichen Lebens sowie der Reglementierung des öffentlichen Raumes auseinandersetzen.

Die Künstlerinnen bespielen schlafend stark frequentierte Plätze und irritieren durch ihre "Nullstellung". Schlafen fungiert als eine Form des Widerstands. Innerhalb ihrer Performances umkreisen die Künstlerinnen Thematiken rund um eine sich immer stärker konkurrierende Gesellschaft und dem auf Selbstoptimierung bedachten Individuum.

Das "Bild der passiven Frau", welche im Märchen als „schlafende Schönheit“ präsentiert wird, sorgt im öffentlichen Raum für Irritation und bildet einen Kontrast zur Umgebung. Eine Reihe von Interventionen findet an Orten statt, welche historisch zum Verweilen gedacht waren, wo aber heute ein längeres Sitzen oder Schlafen verunmöglicht wird.

Rough Sleep – NULLSTELLUNG ist ein langfristiges Projekt, welches im Rahmen des Ars Electronica Festivals 2018 in Linz startete und in weiteren öffentlichen Räumen und Situationen fortgeführt wird. Die Performancereihe wird durch ein Schlaf-Fotobuch dokumentiert, dessen erster Teil im Rahmen der Ausstellungseröffnung an der Fachbereichsbibliothek präsentiert wird.
Die Ausstellung ist Teil des Fotofestivals Foto Wien, Monat der Fotografie .


Zur Eröffnung spricht

Beate Lang | Leiterin der FB Soziologie und Politikwissenschaft

Im Anschluss Brot und Wein


Die Künstlerinnen

Katharina Brandl: Künstlerin und Kunsttherapeutin, Studien der Kreativen Therapien an der Hogeschool Arnhem Nijmegen/NL und Plastische Konzeption Keramik (PKK) an der Kunstuniversität Linz/A. Stipendium Hartheim, Artist in Residence, in Ecuador. Mitglied des oberösterreichischen Kunstvereins und IG Bildende Kunst
https://www.katharina-brandl.com 

Violeta Ivanova ist 1985 in Bulgarien geboren. Nach dem Bachelor an der Kunstakademie Sofia, Bulgarien, setzte sie ihr Studium in der Kunstuniversität Linz fort, wo sie ihre Masterstudium, Studienrichtung Plastische Konzeptionen/Keramik absolviert. Lebt und arbeitet in Linz.

Madeleine Schrabauer

Karla Woess, Bildhauerei – Fotografie – Zeichnung / *1982, lebt und arbeitet in Linz / 2012-2016 Studium der Plastischen Konzeptionen, Linz / 2015 Studium Drawing and Print, Bristol, GB
http://karlawoess.com/ 


Universität Wien