Erlesenes Erforschen: Neue Forschungen zu Isaac & Senfl - Musik und Wissenschaft zum Maximilian-Jahr

Erlesenes Erforschen. © pixabay

Erlesenes Erforschen
© pixabay

Erlesenes Erforschen: Neue Forschungen zu Isaac & Senfl - Musik und Wissenschaft zum Maximilian-Jahr

Montag, 11. November 2019, 15.30 Uhr, Aula am Campus der Universität

Am 11. November werden in der Aula am Campus im Rahmen der Veranstaltungsreihe Erlesenes Erforschen der Universitätsbibliothek Wien neue Forschungsergebnisse zu zwei der bedeutendensten Komponisten des ausgehenden 15. und frühen 16. Jahrhunderts – Heinrich Isaac und Ludwig Senfl – präsentiert.


Das 500. Todesjahr von Maximilian I. nehmen das Institut für Musikwissenschaft der Universität Wien und das Institut für Musikwissenschaft und Interpretationsforschung der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien zum Anlass, neuere Forschungen zu Musik und Musikkultur am Hof und im Umfeld dieses Monarchen zu diskutieren.

Neben der Präsentation laufender oder jüngst abgeschlossener Forschungsprojekte werden mehrere aktuelle Publikationen von Angehörigen der beiden Universitätsinstitute vorgestellt und davon ausgehend Perspektiven zukünftiger Forschung debattiert.

Im Zentrum stehen dabei zwei der bedeutendsten Komponisten des späten 15. und frühen 16. Jahrhunderts, deren Karriere und Schaffen eng mit Maximilian I. verbunden waren: Henricus Isaac und Ludwig Senfl.

Den musikalischen Ausklang bildet ein Konzert mit Werken, die neueren Forschungen zufolge für Maximilian komponiert worden sind.


Programm

15:30 Uhr Präsentationen: Aktuelle Forschungsprojekte zur Musik am Hof Maximilians

Nicole Schwindt (Musikhochschule Trossingen, D): Maximilians Lieder
Grantley McDonald (Universität Wien): Maximilians Hofkapelle
Helen Coffey (Open Universtiy, Milton Keynes, UK): Instrumentalists at Maximilian's Court

17:30 Uhr Podiumsgespräch: Neue Forschungen zu Isaac & Senfl – Musikalische Perspektiven des Jubiläumsjahres

Fabrice Fitch (Royal Northern College of Music, Manchester, UK)
Thomas Schmidt (University of Huddersfield, UK)
Nicole Schwindt (Musikhochschule Trossingen, D)
Stefan Gasch, Markus Grassl (Univ. f. Musik und darstellende Kunst Wien),
Birgit Lodes (Universität Wien)

20:00 Uhr Musik für Maximilian

Jacob Obrecht: Missa Salve diva parens – gregorianisches Proprium
Henricus Isaac: Hodie scietis, quia veniet Dominus

Ensemble Parnassvs (Cornelia Sonnleithner, Bernd Oliver Fröhlich, Julian Podger, Grantley McDonald, Tim Scott Whiteley, Benno Kalechyts)


Konzept, Organisation & Info

Stefan Gasch, gasch@mdw.ac.at
Markus Grassl, grassl@mdw.ac.at
Birgit Lodes, birgit.lodes@univie.ac.at

Eine Kooperation der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien mit der Universität Wien und der Universitätsbibliothek Wien


Mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung stimmen Sie der Veröffentlichung von Fotos, Video- und Audioaufzeichnungen, die im Rahmen der Veranstaltung entstehen, zu.


Universität Wien