FB Botanik: E-Book des Monats Februar 2021

Fabio Colonna (latinisiert auch: Fabius Columna) wurde 1567 in Neapel als Sohn des Hieronymus Colonna geboren. Er studierte an der Universität Neapel Rechtswissenschaften und promovierte dort 1589. Da er an Epilepsie litt, konnte er den Beruf als Jurist nicht ausüben und konzentrierte sich in Folge auf Studien zu antiker Medizin, Botanik und Naturwissenschaften. Zwischen 1606 und 1616 untersuchte Colonna auch Fossilien und spekulierte über deren organische Herkunft. 1616 erschien in Rom erstmals seine berühmte, hier präsentierte Abhandlung über das Purpur und die Purpurschnecke. Der echte Schnecken-Purpur ist immer noch einer der teuersten Farbstoffe der Welt, entsprechend begehrt war er auch in der Antike. Das Buch ist Kardinal Giacomo Sannesio (1560-1621) gewidmet, einem eifrigen Naturaliensammler, Besitzer eines reichhaltigen Gartens exotischer Pflanzen und Käufer des Bildes „Bekehrung Sauli“ (1601) von Michelangelo Merisi da Caravaggio (1571-1610) für die Kirche Santa Maria del Popolo in Rom. Das Werk enthält ab Seite 31 auch eine Abhandlung über fossile Haifisch-Zähne („Glossopetren“) und gilt als einer der frühen Eckpfeiler der Conchologie. Der eifrige Büchersammler Reichsritter Joseph Paul von Cobres (1746-1823) bezeichnet die Erstauflage von Purpura als „aeusserst selten und höchst wichtig zur Kenntniss der Alten”. Fabio Colonna starb am 25. Juli 1640 in Neapel (Pritzel 1823 partim).