Datenbank "Austro-Dok" goes online

Referenzdaten zu Medienberichten von 1973 bis 1995 frei zugänglich.


"Austro-Dok" ist eine Sammlung von Medienberichten mit dem Schwerpunkt der österreichischen Innen- und Wirtschaftspolitik aus den 70er, 80er und 90er Jahren und eine wesentliche Quellensammlung zur österreichischen Zeitgeschichte. In der Referenzdatenbank Austro-Dok online der Fachbereichsbibliothek Zeitgeschichte und des Instituts für Zeitgeschichte der Universität Wien werden diese Daten nun frei zur Verfügung gestellt.


Austro-Dok online umfasst 70 verschiedene Quellen aus den Jahren 1973 bis 1995. Die Erschließung der Medienberichte erfolgte in etwa 600.000 Datensätzen, die nun online kostenfrei abgefragt werden können. Die Datenbank war im ersten Schritt von Wissenschafter*innen der Fachbereichsbibliothek Zeitgeschichte in Kooperation mit dem Institut für Zeitgeschichte zur Nutzung vor Ort erstellt worden, die sie nun in einem Folgeprojekt adaptierten und frei verfügbar online stellten.

Die Austro-Dok online bildet eine Periode der österreichischen Zeitgeschichte ab, die bisher noch unzureichend erfasst ist. Auch die erschlossenen Medien selbst gehen über die gängigen und bekannten Printmedien hinaus, so wurden z.B. auch Partei-Pressedienste oder Parlamentskorrespondenzen sowie Regionalpresse und Rundfunkberichte ausgewertet. Damit werden bestehende Lücken geschlossen und vorhandene Medienarchive wesentlich ergänzt.

Die in der Referenzdatenbank ausgewerteten Medienberichte selbst liegen in Form von Mikrofiche (etwa 10.000 Stück, mit weit über 400.000 Einzelbildern) vor, die in der Fachbereichsbibliothek Zeitgeschichte eingesehen werden können. Ein ebenso zur "Austro-Dok" gehörender Audio- bzw. Film- und Videobestand wurde an die Österreichische Mediathek bzw. an das ORF-Archiv übergeben. Eine kleine Auswahl steht digitalisiert an der Fachbereichsbibliothek Zeitgeschichte zur Verfügung.


Austro-Dok online
Sondersammlung Austro-Dok
Fachbereichsbibliothek Zeitgeschichte
Institut für Zeitgeschichte
E-Ressourcen der Universitätsbibliothek Wien