Wiener Ringstraßen-Archiv

Das Wiener Ringstraßen-Archiv am Institut für Kunstgeschichte umfasst sämtliche Materialien und Unterlagen, die im Zuge des langjährigen, anfangs von Renate Wagner-Rieger (1921–1980) geleiteten, später von Walter Krause und Peter Haiko weitergeführten und von der Fritz Thyssen-Stiftung finanzierten Projekts "Die Wiener Ringstraße - Bild einer Epoche" gesammelt und angefertigt wurden. Darunter finden sich Kopien von Verwaltungsarchivakten, mehrere 100 Pläne (sowohl in Form von Kopien als auch als Mikrofilm), Karteien zu einzelnen Häusern, zu den wichtigsten Personen der Ringstraßenzeit (Architekten, Baumeister, Künstler, Politiker, ...) und ein Verzeichnis von den zum Bau der Wiener Ringstraße in Tageszeitungen und Fachperiodika erschienenen Berichten aus der Zeit von 1857–1918.

Ein Bestand von mehreren 1.000 Fotoabzügen komplettiert die Sammlung. Die Fotos werden zurzeit digitalisiert und sind in der universtätsweiten Datenbank UNIDAM suchbar.

Für wissenschaftliche Zwecke ist das Archiv nach Vereinbarung zugänglich.

Philipp-HofGeorgsdenkmal von Anton Dominik Ritter von FernkornZuschauerraum des BurgtheatersUrsprüngliche Figurengruppe am Dach der Staatsoper

Adresse:

Forschungsunternehmen Wiener Ringstraße
Institut für Kunstgeschichte
Campus der Universität Wien
Spitalgasse 2, Hof 9
1090 Wien

Leitung:

Ao. Univ.-Prof. i.R. Dr. Walter Krause
Institut für Kunstgeschichte
Spitalgasse 2, Hof 9
1090 Wien
T: +43-1-4277-414 61
F: +43-1-4277-9 414
walter.krause@univie.ac.at

Kontakt:

Dr. Martin Engel
Institut für Kunstgeschichte
Spitalgasse 2, Hof 9
1090 Wien
T: +43-1-4277-414 40
F: +43-1-4277-9 414
martin.engel@univie.ac.at

Link:

Institut für Kunstgeschichte

Stiegenhaus eines Ringstrassen-Palais

Fotos: Wiener Ringstraßenarchiv