Elfriede Jelinek-Forschungszentrum

Das Elfriede Jelinek-Forschungszentrum, 2004 als Verein gegründet, ist eine international vernetzte Forschungs-, Dokumentations- und Informationsstelle zu Österreichs einziger Literaturnobelpreisträgerin. Seit 2008 ist es am Institut für Germanistik angebunden. Es erarbeitet Forschungsprojekte, organisiert Veranstaltungen, gibt Publikationen heraus und baut ein umfassendes Archiv zur Autorin auf. Das Forschungszentrum sammelt und dokumentiert systematisch alle Materialien, die für die wissenschaftliche Beschäftigung mit Elfriede Jelinek und ihrem Werk von Relevanz sind. Gefördert wird der Aufbau des Archivs durch das Bundeskanzleramt Österreich, Ministerin für Frauen und Öffentlichen Dienst.

Die Bestände des Archivs, die sich im Besitz des Vereins befinden und mittlerweile mehr als 20.000 Objekte umfassen, beinhalten Textabdrucke von Jelineks Werken (Lyrik, Kurzprosa, Romane, Theatertexte, Libretti, Essays, Hörspieltyposkripte, Drehbücher, Übersetzungen), Berichte und Rezensionen (zu den Romanen, Theatertexten, Hörspielen, Essays, Drehbüchern, Übersetzungen, Libretti, Bearbeitungen etc.), Programmhefte, Interviews, Porträts, eine Auswahl an wissenschaftlicher Sekundärliteratur sowie die weltweiten Reaktionen auf die Vergabe des Literaturnobelpreises an die Autorin im Jahr 2004. Weiters werden auch audiovisuelle Medien (Aufnahmen von Hörspielen, Radiosendungen, Filmen und Fernsehsendungen sowie Mitschnitte von Veranstaltungen), Fotos, Plakate und Noten gesammelt. Darüber hinaus sind über 200 Übersetzungen von Jelineks Texten in mehr als 30 Sprachen im Forschungszentrum zu finden.

Die Einsichtnahme und Benutzung der Bestände ist ausschließlich gegen vorherige Terminvereinbarung möglich. Die Mitarbeiterinnen stehen für Auskünfte und Informationen sowie für Hilfe bei Materialrecherchen für Arbeiten und Projekte zu Elfriede Jelinek gerne zur Verfügung. Diesbezügliche Anfragen können per Mail an unten stehende Adresse gerichtet werden.

Titelblatt der Zeitschrift 'Emma', Juli 1989Typoskript zum Hörspiel 'Die Bienenkönige', März 1976Theaterzettel 'Nuvole Casa', Foggia, Mai 2007Buchcover der chinesischen Übersetzung von 'In den Alpen'

Adresse:
Elfriede Jelinek-Forschungszentrum
Institut für Germanistik
Universität Wien
Universitätsring 1
1010 Wien

Leitung:
Ao. Univ.-Prof.in Mag.a Dr.in Pia Janke
Institut für Germanistik
Universitätsring 1
1010 Wien

Kontakt:
Mag.a Verena Humer und Univ.-Ass. i. A. Mag.a Teresa Kovacs
Institut für Germanistik
Raum TP 223 bzw. TP 19 (Zugang über linken Seiteneingang des Hauptgebäudes, Hof 5, Stiege 9, Parterre)
T: +43-1-4277-42 192
F: +43-1-4277-9421

Links:
Elfriede Jelinek-Forschungszentrum
Institut für Germanistik

Fotos: Elfriede Jelinek-Forschungszentrum, Claudia Feigl