Logo Universitätsbibliothek Wien Universität Wien Universitätsbibliothek Wien

Aufstellungssystematik

Die Medien der Fachbereichsbibliothek haben sogenannte systematische Signaturen, die auf den Etiketten am Buchrücken zu finden sind. Die Signatur eines Buches setzt sich aus der Buchnummer und aus dem Sachgebiet zusammen (z.B. 64.058/FSW1; FSW heißt, dass es sich um ein Buch aus dem Bereich der französischen Sprachwissenschaft handelt).

Die Bücher sind in der Bibliothek nach Sprachen und Sachgebieten aufgestellt. Bei den einzelnen Sprachen beginnt die Aufstellung mit den allgemeinen Werken, dann folgen die Sprachwissenschaft und die Literaturwissenschaft. Innerhalb der einzelnen Gruppen stehen die Bücher nach der fortlaufenden Buchnummer. Nur die Primärliteratur und die dazugehörige Sekundärliteratur sind alphabetisch nach AutorInnen aufgestellt.

Wichtige Abkürzungen:

Sprachen

    E = Spanisch
    F = Französisch
    I = Italienisch
    KAT = Katalanisch
    LAT = Spanisch (Lateinamerika)
    P = Portugiesisch
    R = Rumänisch
    ROM = Romanische Sprachen

Sachgebiete

    LK = Landeskunde
    LW = Literaturwissenschaft
    SW = Sprachwissenschaft


Zur besseren Orientierung sind die Sprachen und Sachgebiete am Regal und durch die Etikette auch farblich gekennzeichnet (z.B. Italienisch = grüne Beschilderung).

Die Bibliothek deckt alle Sprachgebiete der Romania ab und besitzt dem Institutsschwerpunkt folgend viele Bücher zu „kleinen“ Sprachen wie Okzitanisch sowie zur Film- und Medienwissenschaft. Primärliteratur wird in der Originalsprache erworben, das heißt, erscheint ein Buch z. B. auf Katalanisch, wird es im katalanischen Original gekauft und nicht in der spanischen (kastilischen) Übersetzung.

Die Signaturen geben keinen Hinweis darauf, ob das jeweilige Buch im Freihandbereich oder im Magazin aufgestellt ist. Folgen Sie dazu bitte den Angaben im Online-Katalog.
Bücher der Freihandaufstellung müssen Sie selbst im Regal suchen. Magazinswerke sind vor Ort zu bestellen.