Rudolf Ekstein-Sammlung

Die Rudolf Ekstein-Sammlung beinhaltet den wissenschaftlichen Nachlass des Wiener Psychoanalytikers Rudolf Ekstein  (1912–2005), der der Universitätsbibliothek Wien im Februar 2006 als Geschenk übergeben wurde und seitdem von der Fachbereichsbibliothek für Bildungswissenschaft, Sprachwissenschaft und Vergleichende Literaturwissenschaft aufbewahrt, erschlossen und verwaltet wird. Der Nachlass umfasst rund 5.400 Fachbücher, zahlreiche Nachschlagewerke und über 800 Zeitschriftenbände, die bedeutende internationale Beiträge zur Psychoanalyse und Philosophie, zur Psychoanalytischen Pädagogik und vor allem zur tiefenpsychologischen Entwicklungstheorie aller Altersstufen enthalten. Ein Bestand von etwa 300 Objekten, die Ekstein auf Reisen zusammengetragen bzw. aus Interesse an der präkolumbianischen Kultur erworben hat, komplettiert die Sammlung.

Die Bibliothek ist zur Gänze katalogisiert und über u:search , die Suchmaschine der Universitätsbibliothek, zugänglich. Die Bücher sind in der Fachbereichsbibliothek Bildungswissenschaft, Sprachwissenschaft und Vergleichende Literaturwissenschaft im Freihandbereich aufgestellt und können bis zu 28 Tage lang entlehnt werden. Eine repräsentative Auswahl aus der Objektsammlung ist in einer Vitrine in den Räumlichkeiten der Fachbereichsbibliothek ausgestellt und kann zu den Bibliotheksöffnungszeiten besichtigt werden.

Adresse:

Rudolf Ekstein-Sammlung
Fachbereichsbibliothek Bildungswissenschaft, Sprachwissenschaft und Vergleichende Literaturwissenschaft
Sensengasse 3a
1090 Wien

Kontakt:

Mag.a Ariella Sobel, M.A.
Fachbereichsbibliothek Bildungswissenschaft, Sprachwissenschaft und Vergleichende Literaturwissenschaft
Zimmer: E0.04
1090 Wien, Sensengasse 3a
T: +43-1-4277-168 00
M: +43-664-602 77-168 00
ariella.sobel@univie.ac.at

Links:

Objekte des Monats aus dieser Sammlung:

Abbildung: Bemalte Tongefäße bzw. Figur aus dem Südwesten der Vereinigten Staaten; Foto: Claudia Feigl