Benützung

Änderungen auf Grund von Covid-19

Stand: 18.01.2021
Weitere Informationen zu universitätsbibliotheksweiten Änderungen: https://bibliothek.univie.ac.at/aktuelles/014308.html
  • Seit 28. Dezember 2020 bis voraussichtlich 7.2.2021 ist die Nutzung auf Grund des neuerlichen Lockdowns ausschließlich für Angehörige der Universität Wien gemäß § 94(1) UG 2002* sowie für Studierende anderer Bildungseinrichtungen möglich.
  • Zu unseren Öffnungszeiten können Sie in die FB kommen um für Sie bereitgestellte Bücher abzuholen oder Bücher zurückzubringen.
  • Alle Bücher müssen vorbestellt werden!
  • Bücher aus den Handapparaten sind nun vorbestellbar und entlehnbar.
  • Der Lesesaal und der Freihandbereich sind nicht zugänglich.
  • Die Benützung nicht entlehnbarer, unikaler Bestände im Lesesaal ist nach Absprache möglich. Bitte kontaktieren Sie unsere FB telefonisch oder per E-Mail zwecks Terminfindung und Bereitstellung der Bücher!
  • Derzeit verlängern sich Bücher automatisch weiter - es sei denn, sie wurden vorgemerkt oder sind länger als 18 Monate entlehnt.
  • Führungen können derzeit keine angeboten werden. Besuchen Sie unsere FB in Bildern in unserer "virtuellen Führung" (Download am Ende der Seite).
Bei Unklarheiten und Problemen nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf!
Die Fachbereichsbibliothek Osteuropäische Geschichte und Slawistik versteht sich als eine öffentliche Bibliothek, die nicht nur dem universitären Bereich zur Verfügung steht. Sie bietet zusätzlich zur wissenschaftlichen Fachinformation die Möglichkeit, sich umfassend über die Geschichte der osteuropäischen Gesellschaften zu informieren.

In der Fachbereichsbibliothek gilt die Benützungsordnung [PDF] für Bibliotheken der Universität Wien. Im Eingangsbereich der Bibliothek finden Sie Garderobekästen, in denen Sie ihre Taschen, Mäntel u. ä. versperren können. Der Schlüssel wird auf Ihren Bibliotheksausweis oder gegen einen Lichtbildausweis entliehen. Wir bitten Sie nachdrücklich die Garderobepflicht zu beachten.

Die Fachbereichsbibliothek Osteuropäische Geschichte und Slawistik befindet sich im Hof 5 des Campus der Universität Wien .

In der Fachbereichsbibliothek gibt es 52 Leseplätze. Die Bibliothek verfügt über einen WLAN-Zugang. Für die bibliographische Recherche stehen Ihnen fünf Recherchecomputer und auch die alten Zettelkataloge zur Verfügung. Die Computer sind mit erweiterten Funktionalitäten ausgestattet: freie Nutzung des Internets (Internet-Explorer, Mozilla Firefox, Chrome), Verwendung von Open Office sowie Speichern von Rechercheergebnissen und Daten auf USB-Sticks.

In der Bibliothek befindet sich ein u:print Kopiergerät, bei welchem Sie mithilfe der Bezahlfunktion Ihrer u:card ausdrucken können. Genaue Informationen entnehmen Sie bitte der Seite des Zentralen Informatik Dienstes zu u:print.
Bestimmte Bücher und Zeitschriften können aufgrund ihres Erhaltungszustandes mit einem Kopierverbot belegt werden.

Außerdem ist ein Scanner vorhanden, der mit einem USB-Stick benutzt werden kann.