Logo Universitätsbibliothek Wien Universität Wien Universitätsbibliothek Wien

Benützung

Die Fachbereichsbibliothek Kunstgeschichte stellt in erster Linie allen Personen, die am Institut für Kunstgeschichte der Universität Wien studieren, forschen und lehren die benötigte Information in Form von Büchern und elektronischen Ressourcen sowie Lern- und Arbeitsraum zur Verfügung. Sie kann aber in ihrer Rolle als öffentliche wissenschaftliche Bibliothek auch von allen anderen Personen genutzt werden.

Es gilt die Benützungsordnung der Universität Wien.

Bitte beachten Sie die Garderobenpflicht, sowie das Verbot der Mitnahme von Speisen und Getränken.

Für Telefongespräche sowie Erfrischungen steht der Aufenthaltsraum vorm Bibliothekseingang zur Verfügung. Bitte berücksichtigen Sie, dass die Bibliothek ein Ort des konzentrierten und ruhigen Arbeitens ist!


  • Freihandaufstellung

Der überwiegende Teil der Bücher ist in der Bibliothek frei zugänglich, Standort und Signatur werden in u:search angegeben. Bitte füllen Sie bei der Entnahme einen Stellvertreter aus, diese liegen in den Bibliotheksräumlichkeiten auf.

  • Systematische Aufstellung

Die Bücher sind thematisch gruppiert, Sie können der Standort- und Signaturenanzeige in u:search entnehmen, wo sich das gewünschte Buch befindet. An neuralgischen Punkten in der Bibliothek finden Sie Raumpläne sowie Signaturenlisten, anhand derer sich der genaue Standort nachvollziehen lässt.

  • Magazinsbestellung

Besonders wertvolle Bücher (Standort: Rara, Folio) sind nicht frei zugänglich und müssen via u:search bestellt werden. Sie erhalten eine Bereitstellungsnachricht, wenn das Werk für Sie am Infopult aufliegt. In der Regel dauert die Bereitstellung einen Kalendertag. Diese Bücher dürfen nur in der Bibliothek eingesehen werden.

  • Recherche

Für die Recherche in u:search, der Suchmaschine der UB Wien, stehen im Katalogsaal 8 PCs zur Verfügung.

  • Kopieren

Im Katalogsaal befinden sich zwei Kopiergeräte. Für den Instituts-Kopierer sind die Kopierkarten bei den Laboranten / Institut für Kunstgeschichte erhältlich, für das Facultas-Gerät in den zugehörigen Facultas-Shops (z. B. Campus, Hof 1) oder bei Kartenautomaten (z. B. FB Anglistik und Amerikanistik, Hof 8.2). Der Facultas-Kopierer ist auch via u:print als Drucker (z. B.: Datenbanken, Internet, USB-Stick) einsetzbar.

  • Scannen

Im Katalogsaal stehen kostenlos ein Buchscanner sowie zwei Flachbettscanner zur Verfügung. Die Scanner sind nicht an das Internet angebunden, daher sind für die Benützung USB-Sticks notwendig. Gegebenenfalls sind Leihsticks am Infopult erhältlich.

  • W-LAN

Die Bibliothek verfügt über W-Lan. Weitere Informationen finden Sie hier.

  • Sicherheitshinweise

In den Kompaktregalanlagen bitte unbedingt die Sicherungselemente und die Fixierknöpfe verwenden!

Der Rundgang zur Schließung der Bibliothek beginnt ca. 15 Minuten vor der angegebenen Schließzeit. Ab diesem Zeitpunkt sind Teile der Bibliothek (Kompaktus-Bereiche) nicht mehr nutzbar. Wir bitten um Verständnis, dass die Bibliothekstüre während des Schließrundgangs gesperrt ist. Unser/e MitarbeiterIn öffnet die Tür für Sie, sobald sie/er vom Rundgang zurück ist.

Im Notfall können Sie die Tür unter Auslösung des Alarms (grüner Heuler am Stehflügel) jederzeit öffnen und die Bibliothek verlassen.

  • Sie haben noch Fragen?

Bei allgemeinen Fragen zu den Beständen und zur Benutzung der Bibliothek stehen unsere MitarbeiterInnen am Infopult gerne zur Verfügung, für Fachrecherchen wenden Sie sich bitte an:

Martin Steinreiber:
Gerd Bajer:
Johann Erdödy:

  • Kontakt
    FB Kunstgeschichte:

    Tel.: +43-1-4277-16601
  • News
    RSS button