Sammlungstreffen

Einmal pro Semester finden sogenannte "Sammlungstreffen" statt, zu denen sämtliche Sammlungsleiterinnen und -leiter, aber auch Sammlungsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter sowie Interessierte in eine der Sammlungen eingeladen werden. Die Veranstaltungen dienen dem Informationsaustausch, der Weiterbildung und dem Bekanntmachen der Sammlungen innerhalb der Kollegenschaft, vor allem aber der Erarbeitung von Empfehlungen und Anregungen zu Schutz, Erhaltung, Erschließung, Pflege und Nutzung der Sammlungen. Zu diesem Zweck werden auch universitätsexterne Gastrednerinnen und Gastredner gebeten, zu einem bestimmten sammlungsspezifischen Schwerpunktthema Vorträge halten.

Mit dieser Veranstaltungsreihe ist die Institutionalisierung einer universitätsweiten, institutionenübergreifenden Kommunikationsstruktur für den Bereich "Universitätssammlungen" an der Universität Wien gelungen.


Rückblick:

Das jüngste Sammlungstreffen fand am Donnerstag, dem 14. Juni 2018 am Institut für Kultur- und Sozialanthropologie statt und hatte das Thema "Digitale Bestandserschließung" zum Schwerpunkt. Im Anschluss an das Treffen wurde das neu eingerichtete Depot der Ethnographischen Sammlung eröffnet.

Programm 19tes Sammlungstreffen.pdf

Foto: Blick in die Archäologische Sammlung, Fotografin: Claudia Feigl