Das digitale Archiv


Ausgewählte Zimelien und besondere Archivalien aus unserem Bestand



Phaidra-Collection "Archiv der Universität Wien"

Das Archiv der Universität Wien digitalisiert laufend besondere Stücke aus seinen Beständen. Kriterien für die Auswahl der zu digitalisierenden Archivalien sind die Schonung wertvoller Alt-Bestände, die Verbesserung der Zugänglichkeit und die Erhöhung der Sichtbarkeit von Archivgut.

Historische Findmittel zu Aktenbeständen (Akten-Indizes)

Obwohl die Erschließungstiefe der Archivbestände im Archivinformationssystem schon in vielen Bereichen bis auf Akten- und Dokumentenebene fortgeschritten ist, muss zur Auffindung von Akten in manchen Teilbeständen immer noch auf traditionelle Findmittel (Akten-Indizes) zurückgegriffen werden. Um wenigstens im Bereich der Rektoratsakten auf raschem Weg eine Online-Suche zu ermöglichen, wurden die Aktenindizes zum Bestand der "Kurrentakten" des Universitätskonsistoriums, des Rektorats und des Akademischen Senats digitalisiert sowie für den Zeitraum vor 1946 online frei zugänglich gemacht.

Studierendenevidenz

Die Studierendenevidenz vergangener Jahrhunderte bildet einen historisch gewachsenen Bestand unterschiedlicher Archivalien, welche ihre Entstehung und Ordnung einem jeweils spezifischen Vorgang im Ablauf eines Universitätsstudiums zu verdanken haben: Immatrikulation, semesterweise Inskription von Lehrveranstaltungen, Abschlussprüfungen (Rigorosen) und Graduierung bzw- Promotion.

Aktueller Digitalisierungs-Schwerpunkt sind die Unterlagen zur Inskription, die sogenannten "Nationale" und Studienkataloge (Inskriptionsformulare). Aus ihnen lassen sich nicht nur Studienverläufe rekonstruieren, sondern sie enthalten auch biographische Daten, welche für die historische Forschung und die Genealogie gleichermaßen wertvoll sind.

Bildersammlung

Ergänzt wird das Angebot durch die umfangreiche Bildersammlung des Archivs, hauptsächlich bestehend aus Fotografien und Grafiken, welche vor allem Abbildungen bedeutender Personen der Universitätsgeschichte und Universitätsgebäude enthält. Die Sammlung ist mit Ansichtsbildern im Archivinformationssystem digital vertreten.