Geschichte

  • 1877: Jakob Schipper, der Autor von Englische Metrik, ersucht um Geldmittel für das Englische Seminar (heute: Institut für Anglistik und Amerikanistik) an der Universität Wien: Die einmalig zugestandene Zahlung von 400 Gulden und die jährliche Zuwendung von 150 Gulden bilden die Grundlage für die heutige Bibliothek, die damit eine der ältesten anglistischen Bibliotheken in der deutschsprachigen Welt ist.
  • 1885 : Das Englische Seminar zieht in das neue Universitätsgebäude an der Ringstrasse. Die Bestände der Bibliothek werden neu inventarisiert. Die neu eingeführte Klassifikation der Bibliothek wird bis 1962 angewendet.
  • 1901: Ein neuer Kartenkatalog wird eingeführt, der bis 1962 Verwendung findet.
  • 1962-1997: Das Anglistikinstitut und die Bibliothek ziehen in das NIG (Neues Institutsgebäude) in der Universitätsstraße 7 ein. Die Bibliothek wird Freihandbibliothek und die Bestände damit frei zugänglich. Noch einmal werden die Bestände neu klassifikatorisch erschlossen und katalogisiert. Die neu eingeführte Klassifikation bleibt bis heute die Aufstellungssystematik der Bibliothek.
  • 1974-1997: Der amerikanistische Teilbestand der Bibliothek wird in der Dependence in der Lammgasse 8 aufgebaut.
  • 1983: Die Bibliothek wird von einer Institutsbibliothek zu einer Fachbibliothek und ist als solche nicht mehr Teil des Instituts sondern eine Teilbibliothek der Universitätsbibliothek; später wird die Bezeichnung in Fachbereichsbibliothek umgewandelt.
  • 1997: Die Bibliothek zieht in den Universitätscampus an ihren jetzigen Standort: Damit befinden sich alle Teilbereiche der Bibliothek unter einem Dach und sind für BenutzerInnen gemeinsam zugänglich.
  • ca. 2005-2018: Der während des 2. Weltkriegs erworbene Teilbestand, der von der Provenienzforschung der Universitätsbibliothek als unrechtmäßig erworbener Bibliotheksbestand der erbenlosen All Peoples Association identifiziert wurde, wird 2017 offiziell an der Österreichischen Nationalfond restitutiert und zurückgekauft und 2018 wieder an der Bibliothek aufgestellt. (Signatur: APA).