Erlesenes Erforschen: Louise Robert: Vivre libre ou mourir!

 © Praesens Verlag

© Praesens Verlag

Erlesenes Erforschen: Louise Robert: Vivre libre ou mourir!

Montag, 4. April 2022, 18.00 Uhr, Aula am Campus / Live-Stream

Im Rahmen der Reihe Erlesenes Erforschen  präsentierte BARBARA LITSAUER ihr Buch Louise Robert – eine Journalistin inmitten des Geschehens der Französischen Revolution, gefolgt von einer Diskussion mit Johann Dvořák.


Aufzeichnung der Veranstaltung:


Link zur Veranstaltungsaufzeichnung in Phaidra 


Programm

Begrüßung

Beate Lang | Leiterin der Fachbereichsbibliothek Soziologie und Politikwissenschaft, Universität Wien

Buchpräsentation

Barbara Litsauer | Generalsekretärin des Instituts für Wissenschaft und Kunst (IWK) und Lehrbeauftragte am Institut für Politikwissenschaft, Universität Wien

Diskussion

Barbara Litsauer im Gespräch mit
Johann Dvořák | Präsident des Instituts für Wissenschaft und Kunst (IWK), Wien

Sowohl Anwesende als auch das Online-Publikum sind eingeladen, Fragen zu stellen! (Online: via Slido )

Im Anschluss laden wir zu einem Glas Wein

Zum Buch

Louise Robert gilt nach derzeitigem Forschungsstand als erste politisch journalistisch tätige Frau ihrer Epoche. Sie war Herausgeberin und erstgenannte Redakteurin der »Mercure national«, die im Zeitraum von April bis Juli 1791 täglich erschien.

In den Erscheinungszeitraum fielen einige der folgenreichsten Ereignisse der Revolution: Vom gescheiterten Fluchtversuch der königlichen Familie über den Gesetzesbeschluss der Nationalversammlung zum Verbot von Arbeiterversammlungen bis hin zur öffentlichen Debatte um das Wahlrecht. Louise Robert handelte nicht wie andere Zeitgenoss*innen aus gemäßigten, royalistischen oder moderaten Motiven, sondern trat klar für die Etablierung der Republik und die Entmachtung von König, Adel und der ausbeutenden Bourgeoisie ein.

Die Artikel der radikal-republikanischen Revolutionärin, die im französischen Sprachraum leider kaum, und im deutschen gar nicht bekannt ist, wurden für den vorliegenden Band ins Deutsche übersetzt und erstmals einer eingehenden wissenschaftlichen Betrachtung zugeführt.

Barbara Litsauer: Louise Robert - eine Journalistin inmitten des Geschehens der Französischen Revolution. Vivre libre ou mourir. [= Reformation und Revolution in Europa: Aufbrüche zur modernen Demokratie; 1]. Praesens Verlag Wien, 2021


Zur Autorin

Barbara Litsauer wurde 2015 für die diesem Band zugrunde liegende Dissertation „Die Bildung politischen Bewusstseins während der Französischen Revolution: Louise de Kéralio-Robert und der Mercure National" mit dem Theodor Körner Preis ausgezeichnet. Sie ist Generalsekretärin des Instituts für Wissenschaft und Kunst (IWK) und Lehrbeauftragte am Institut für Politikwissenschaft der Universität Wien.



Universität Wien