Kopieren, Scannen & Ausdrucken an der Fachbereichsbibliothek

Für das Kopieren, Scannen und Ausdrucken stehen den Nutzer*innen der Fachbereichsbibliothek Germanistik verschiedene Geräte in Raum 40 auf der Galerie zur Verfügung: Es gibt drei Kopierer der Firma Best Copy, ein u:print-Gerät  sowie einen Buchscanner.


Seiteninhalt


Buchscanner

Ohne Voraussetzungen kann der Buchscanner von allen Bibliotheksnutzer*innen benutzt werden; Sie benötigen lediglich einen USB-Stick zum Speichern der Scans. Es handelt sich um einen Auflichtscanner, der besonders materialschonendes Vorgehen erlaubt. Die Bibliothek und die anderen Nutzer*innen freuen sich über den längeren Erhalt insbesondere bereits belasteter Buchmaterialien. Eine Anleitung für das Scannen und Speichern der Scans befindet sich direkt neben dem Gerät am Tisch.


Best Copy-Geräte

Alle Nutzer*innen der Bibliothek können die Kopiergeräte der Firma Best Copy nutzen. Kopierkarten in verschiedenem Umfang (ab 5€ á 70 Kopien) sind direkt am Informationsschalter der Fachbereichsbibliothek erhältlich und müssen bar bezahlt werden.

An den Geräten können Scans sowie Kopien in Schwarz-Weiß und in Farbe in A4 hergestellt werden. Sie können auch Dateien vom USB-Stick ausdrucken. Eine Anleitung findet sich an der Wand in Raum 40. Das Scannen an Best Copy-Geräten ist unentgeltlich, funktioniert jedoch nur mit einer Best Copy-Kopierkarte, auf der sich noch Guthaben befindet.

Speichern können Sie die Scans auf einem USB-Stick. Sollten Sie diesen einmal vergessen haben, können Sie sich gerne vorübergehend einen am Informationsschalter ausleihen.

Die Best Copy-Karten sind auch an Kopiergeräten in der Fachbereichsbibliothek Geschichte und im Katalogsaal der Hauptbibliothek im Hauptgebäude einsetzbar.


u:print-Gerät

Das u:print-Gerät  kann nur von Studierenden sowie Mitarbeiter*innen der Universität Wien mit einem gültigen u:account  und einer gültigen und aufgeladenen u:card  genutzt werden. Das Gerät ist mit einem weiß-blauen Aufkleber mit der Aufschrift "u:print" gekennzeichnet und nicht zu verwechseln mit dem u:staff-Gerät  direkt daneben, das ausschließlich für Mitarbeiter*innen des Germanistik-Instituts vorgesehen ist.

Um das u:print Gerät nutzen zu können, müssen Sie zunächst ein entsprechendes Guthaben  auf Ihre u:card laden.

Es ist möglich Dateien von den Recherchecomputern in der Fachbereichsbibliothek (Eingangsfoyer und Raum 40, Galerie) auf dem u:print Gerät auszudrucken. Dazu muss lediglich beim Druckmenü an den Rechnern die Auswahl "u:print" gewählt werden. Daraufhin werden Sie automatisch aufgefordert Ihre u:account Login-Daten einzugeben, womit der Druckauftrag erfolgt. Danach müssen Sie sich nur noch direkt am Drucker anmelden  und den Druck  starten. Druckaufträge an das u:print-Gerät schicken können Sie auch von Ihrem persönlichen Endgerät aus, sofern Sie auf diesem zuvor u:print als Drucker eingerichtet  haben.

Scans können mit aufgeladener Karte unentgeltlich erstellt und per Mail verschickt, auf einem USB-Datenträger oder Ihrem Online Speicherplatz  gesichert werden. Kopieren und Drucken ist kostenpflichtig. Über die Preise, Ausgabeformate, unterstütze Dateiformate und die genaue Vorgangsweise können Sie sich auf u:print-Seite  und in den dort verlinkten Anleitungen  informieren.


Was darf nicht kopiert/gescannt werden?

Aus den an Fachbereichsbibliothek Germanistik vorhandenen Werken können Sie für gewöhnlich – egal ob entlehnbar oder nicht-entlehnbar – Kopien und Scans anfertigen. Ausgenommen davon sind Bücher und Materialien für die ein Kopierverbot vorliegt, die klar entsprechend gekennzeichnet sind.

Bitte beachten Sie beim Einscannen und Kopieren urheberrechtlich geschützter Dokumente außerdem die Bestimmungen der §§42ff. des Urheberrechtsgesetzes . Die wichtigsten Richtlinien aus dem Gesetz finden Sie in einem Informationsaushang auf der Wand in Raum 40.


Sollten Sie Probleme mit dem Kopieren oder Scannen haben, wenden Sie sich bitte an den Informationsschalter der Fachbereichsbibliothek.